(1)
Artikel
bewerten
(93% positiv)
(13)

Übersicht Android alternative ROMs HTC Desire Bravo JB ICS und Sense

Erfahrungsbericht zu Android ROMs am Beispiel HTC Desire, was brauchst du um dein Android-Handy zu rooten, was bringts

Inhalt dieses Artikels:

    warum ein anderes ROM / rooten

    Nachdem ich im Internet von der Möglichkeit gelesen, andere ROMs (Betriebssystem) auf das Handy zu laden, wollte ich das unbedingt ausprobieren. Nicht etwa, weil das Rom mit dem mein Handy ausgeliefert wurde ein Problem hätte, nein, ich war einfach neugierig und wollte eine neuere Android Version testen.  Mein Handy, ein HTC Desire, ist bereits etwas in die Tage gekommen, offiziell ist für das Desire bei Android Version 2.2 Schluß.
    Das HTC Desire hat einen verhältnismäßig kleinen internen Speicher, aus diesem Grund können Apps nicht wahllos drauf installiert werden.
    Der kleine Speicher macht offensichtlich auch HTC zu schaffen, deshalb gibt es bis heute noch kein offizielles Update auf Android 2.3.

     

    was ist nötig um andere ROMs auf das Handy zu spielen?

    In aller Kürze:
    Um in den Genuss der neuen Android Version zu kommen, bzw.
    das Problem mit dem Speicher zu lösen, muss das Handy gerootet, ein angepasstes Recovery Image installiert und ein HTC Sicherheitsfeature entfernt werden (S-Off).
    Um die Speicherplatzthematik in den Griff zu bekommen, also die Möglichkeit Teile des internen Speichers auf die SD-Karte auszulagern, wird auf der SD-Karte noch eine eigene Partition (am besten ext4) benötigt.

    Download

    Um das Handy zu rooten und das Recovery Image zu installieren hab ich das Tool unrevoked und AlphaRev verwendet, ich hab beide Tools einzeln gestartet, mittlerweile gibts Ein Tool für beide Tasks Revolutionary: http://revolutionary.io/ . Das Tool gibts für Windows und Linux. Revolutionary rooted dein Handy und entfernt das HTC Security Flag (S-Off)

    Falls es trotzdem wer einzeln  machen will: Zum Rooten wird das Tool Unrevoked verwendet: unrevoked.com/recovery/ . Da ich einen Linux Rechner habe, konnte ich mir die auf der Seite beschriebenen HBOOT driver sparen. S-Off (Security Off) kann mit dem Tool AlphaRev den von HTC implementierten Security Flag ausschalten (S-Off). Dazu muss auf folgender Seite : alpharev.nl/ ein CD Image heruntergeladen werden. Das Image erzeugt eine Bootfähige CD, welche deinen Rechner ein Live-Linux starten lässt und dein Handy (verbunden über USB) auf S-Off stellt, siehe auch: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=805811

    SDEXT2 A2SD Partition

    Als letzten Schritt muss dann noch die SD-Karte neu partitioniert werden. Da die mitgelieferte SD-Karte nur 4GB hat, hab ich mir bei dieser Gelegenheit eine größere zugelegt (16GB). Die Daten hab ich einfach mit meinem Linux PC zuerst wegkopiert (auch die versteckten Dateien), dann 2 Partitionen auf der neuen SD-Karte angelegt (1te Partition FAT32, für die 2te Partion habe ich eine 1GB ext3 Partition verwendet) und die gesicherten Dateien auf die FAT32 Partition der neuen SD-Karte kopiert. Falls du keinen Linux Rechner hast, kannst du dir eine Live Linux CD brennen, z.B.: gparted.sourceforge.net/download.php Wenn du die bis jetzt beschriebenen Schritte erfolgreich angewandt hast, kannst du jederzeit ein Komplettbackup deines Handys machen, bzw. andere ROMs installieren. Ich empfehle für die Verwaltung den ROM-Manager, dieser speichert mit Hilfe des ClockworkMod Recovery sämtlichen Inhalt deines Smartphones (inkl. der angelegten ext3-Partition) in Image Files, welche jederzeit wiederhergestellt werden können. Das ClockworkMod Recovery kann auch beim Einschalten des Telefons durch drücken der leiser - Taste gestartet werden. Über den ROM-Manager können dann auch neue ROMs installiert werden (sind einfache zip-Files) 

    Alternativ zum ClockworkMod Recovery kann auch 4ext Recovery verwendet werden. http://4ext.net/ Ein Video Tutorial der hier beschriebenen Schritte findest du auf folgender Seite: forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1016084

    Download

    Bild rechts zeigt Advanced System Info, mit Angaben zum A2SD-Speicher (unsere 2te ext3 Partition)

    HBOOT

    HBOOT ist die interne Partitionierung des Handys. Durch Flashen des HBOOT können die Partitionsgrössen geändert werden. Ohne AP2SD ist der CM7R2 HBOOT sehr sinnvoll, da mehr Platz für die Apps zur Verfügung steht. Mit neueren ROMS kommt man an A2SD nicht mehr vorbei, für Android 4.x Versionen empfehle ich den HBOOT auf Standard zu belassen (Stock HBOOT).  Bei Android 2.x ist meist der CM7R2 Hboot am sinnvollsten. Um den HBOOT zu ändern gibt es auf der Alpharev Seite: http://alpharev.nl/ PB99img.zip Files, welche du auf die SD-Karte kopierst und dein Handy dann mit gedrückter Zurücktaste startest.

     

    Sichern der Apps und Apps Daten

    beim Umstieg auf ein anderes ROM helfen Apps wie Titanium Backup oder GO Backup Pro, mit dessen Hilfe es möglich ist alle Apps und deren Einstellung auf die SD-Karte zu backupen, bzw. im neuen ROM wiederherzustellen. GO Backup kann zusätzlich auch Kontakte und SMS im Backup aufnehmen, beim Wiederherstellen können mittels BATCH-Modus alle Anwendungen auf einmal wiederhergestellt werden. (ohne lästiges Bestätigen jeder einzelnen Anwendung)

    Aber Vorsicht, Apps die sich ins System integrieren können ev. Probleme verursachen, wenn diese auf einem anderen Rom inklusive Einstellungen wiederhergestellt werden.

     

    Ich hab bisher folgender ROMs ausprobiert:

    Oxygen

    Oxygen basierent auf der Google Basis Android Version. (ohne HTC Sense) Oxygen ist sehr schlicht, hat im ROM bereits den Android Market implementiert und funktioniert sehr stabil. Was mir beim Umstieg vom HTC Rom (Htc Sense) am meisten gefehlt hat war die Wählfunktion über die eingeblendeten Zifferntasten. (hab dann Go Contacts installiert) Außerdem bieted die HTC Mail APP mehr Funktionen für Exchange (z.B. Suchfunktion in Emails, Zugriff auf das Firmenadressbuch). Auch der Browser reagiert subjektiv nicht ganz so gut wie beim HTC-ROM. Bei bestimmten Helligkeitsstufen hat der Bildschirm leicht geflimmert und die automatische Helligkeitsanpassung war relativ abrupt. Sehr gut ist die Funktion offene Programme mit der Rückwärts-taste zu schließen indem man diese länger gedrückt hält. Oxygen hat weniger Features als beispielsweise Cyanogenmod, ist im Prinzip aber die selbe Basis.

     

    Cyanogenmod

    Meiner Meinung nach ist Cyanogenmod aufgrund zahlreicher Features im Vergleich zu Oxygen die bessere Wahl. Insgesamt ist Cyanogenmod eines der besten ROMs, nicht

    Download

    zuletzt weil es auch immer wieder Updates gibt und somit die allerneuesten Android Versionen verwendet werden können. Cyanogenmod punktet mit Features wie: - Lockscreen Gestures (bestimmte Apps durch Zeichnen von Figuren am gesperrten Bildschirm starten: z.B. die Taschenlampe) - Phone Googles (Telephonfilter) - OpenVPN (hab ich persönlich nicht verwendet) - Incognito Mode (hab ich persönlich nicht verwendet) - Themes Support - DSP Equalizer (hab ich persönlich nicht verwendet) - gutes Powermanagement Nachdem ich bei Cyanogen Probleme mit dem herunterladen von großen Anwendungen aus dem Google Market hatte, bin ich auf das Programm S2E gestoßen, welches den Downloadcache und den sehr großen Dalvik Cache auf die SD Karte verschieben kann und somit alle Speicherprobleme löst. Auch Cyanogen basierent auf der Google Basis Android Version. (ohne HTC Sense) Nach dem Installieren des ROMs fehlen die Google Apps (Market, GMail, ...) diese müssen über ein eigenes Zipfile (gapps) nachinstalliert werden. Es kann also gleich die neueste Version des Android Market und Gmail installiert werden. Ich hab Cyanogenmod zusammen mit dem GO-Launcher verwendet. (siehe Bild rechts) Der GO Launcher ist eine andere Benutzeroberfläche, welche folgende Vorteile bringt: Anlegen von Ordnern am Desktop, bzw. die Möglichkeit Symbole und die Startleiste anzupassen.  www.cyanogenmod.com

     

     

     

     

    Leedroid

     Leedroid vereint die Features von HTC Sense mit einer neueren Android Version (derzeit 2.3.3). Außerdem löst die A2SD Version sämtliche Speicherproblem da teile der Anwendungen auf unserer zusätzlichen ext3- Partition landen. Bei Leedroid sind Mobile DownloadVerbindung und WLAN standardmäßig ständig an, was auf kosten der Betriebszeit geht, diese Einstellung kann aber geändert werden.(unter Drahtlos und Netzwerke, WLAN-Einstellungen, Erweitert kann die WLAN Standby-Richtlinie auf Niemals, wenn im Netzbetrieb gestellt werden, was das Verhalten etwas verbessert) Oxygen und Cyanogen hatten in den Einstellungen der Anwendungen (unter Entwicklung) eine Option welche es erlaubt die aktuelle Anwendung durch längeres Drücken der Zurück Taste zu beenden. Beim Umstieg auf Leedroid hab ich nach einem Ersatz dafür gesucht und verwende jetzt die App Kill This dafür. (blendet im Infobereich eine Appkill-Funktion ein) leedroid.com

     

    InsertCoin

    ähnelt Leedroid, bietet aber ein paar Funktionen mehr. InsertCoin basiert auf Android 2.3.3 und HTC Sense 2.1 mit einigen Features von Sense 3.0, Menüs und Bedienung ähneln also mehr einem Handy der neueren HTC Generation. Das Speicherproblem mit zu wenig internem Speicher gibt es auch bei InsertCoin nicht, auch hier wird der A2SD Speicher ordentlich hergenommen. Nach einigen Tagen mit InsertCoin hatte ich immer wieder Probleme mit dem Webbrowser: bei Java-Script intensiven Seiten hat das gesamte Handy für einige Zeit oft nicht mehr reagiert. insertcoin-roms.org

     

     

     

     

     

    Cooldevs Cool3D RunnyMede v6 Bravo

    Cooldevs bietet momentan Android 2.3.5 mit Sense 3.5 (Cool3D RunnyMede v6Download Bravo); Android 2.3.5 und Sense 3.5 haben sich weiterenwickelt: die Bedienung des ROMs ist besser und der Akkuverbrauch erheblich gesunken: 2-3Tage ohne Aufladen waren vorher undenkbar: mit diesem Rom geht das. bei Cool3D RunnyMede v6 Bravo ist es besser die sd-ext Partition auf ext4 zu formatieren, dafür bietet sich 4EXT Recovery an: 4ext.net/ Vorsicht: alte Backup - Images können dann ev. nicht mehr zurückgespielt werden: also unbedingt vorher 4Ext Recovery installieren, das aktuelle ROM nochmal sichern und erst dann die SD-Ext konvertieren, bzw. das neue ROM installieren. Um noch mehr internen Speicher zu bekommen, kann CM7 r2 Hboot verwendet werden siehe unrevoked.com/recovery/ damit das Handy dann bootet müssen aber unbedingt RCMix Tweaks CM7_hboot und Move Framework Folder to SD-EXT eingespielt werden; Move Dalvik.Cache to SD-EXT liefert wesentlich mehr internen Speicher, wird aber nicht zwingend benötigt. mit Cool3D Runny v6 ist mir das Telefon ca. 1 mal am Tag eingefroren (freeze), laut div. Internetforen könnten die SD-Karte Ursache für die freezes sein (daher hab ich meine SANDisk 16GB Class6 getauscht und verwende momentan eine Samsung 16GB Class10 SD Karte), Das Tauschen der SD-Karte hat am Verhalten aber nichts geändert: nach wie vor friert das Telefon ein, meist wenn ich den Internetbrowser öffne. cooldevs.com AceSMod007-3Dv23 Aufgrund der freezes die ich mit Cool3D Runny v6 hatte, testete ich AceSMod007-3Dv25 (verwendet derzeit Android 2.3.5 und Sense 3.0) das ROM läuft jetzt stabil und auch der Akkuverbrauch ist besser als beim Original ROM, allerdings  reagiert das Handy nicht mehr so schnell, wie beispielsweise mit Cyanogenmod oder dem original ROM acesmod.viperts.info

    Runnymede AIO - AD2SDX

     sehr gutes stabiles ROM, wird aber leider nicht mehr weiterentwickelt. Runnymede AIO 6.0.4.3 Special Edition beinhaltet Android 2.3.5 und Sense 3.5; dank AD2SDX reagiert das Handy sehr flüssig (ähnlich dem Original ROM); Energiemanagement: die Akkulaufzeit ist deutlich länger. (gleich wie bei den anderen Android 2.3.5 und Sense 3.x ROMs)  Details zu AD2SDX: forum.xda-developers.com/showpost.php?p=18911182&postcount=1784 AD2SDX muss im Aroma Installer ausgewählt werden, außerdem bietet der Installer die Möglichkeit div. Systemapps aus der Installation auszunehmen. Wer auf die Vorzüge von HTC Sense nicht verzichten will und gleichzeitig ein aktuelles, schnelles ROM sucht ist mit diesem ROM sehr gut bedient. sourceforge.net/projects/runnymededesire/

    ICS für HTC Desire - AD2SDX

    eines der ersten Android 4 ROMs für das Desire gab es auf: http://www.sandvold.as/ Das ROM ist leider nie, wie auch die meisten anderen, aus dem Betastadium (Testversion) gekommen.. Ich teste das ROM seit Version Beta 0.6.1.1. Ich hatte immer wieder das Problem, dass früher oder später das Handy eingefroren ist, bzw. einen unerwarteten Reboot hatte. : Das Verhalten ist abhängig vom verwendeten Kernel: um auf Nummer sicher zu gehen verwende ich den Tiamat Kernel: mit diesem Kernel ist das Handy stabil.

    Der in Android 4 verwendetet Standard-Launcher erinnert an den GO Launcher, neu ist unter anderem die integrierte Rechtschreibprüfung und ein überarbeiteter Browser. Der Akkuverbrauch des ROMs ist abhängig vom verwendeten Kernel: der Stock Kernel verbraucht im Vergleich zum Tiamat - Kernel weniger Strom. a2sdx (super Performance und keine Speicherprobleme) und Stock Kernel, sowie z.B. T9 Dialer können beim Setup ausgewählt werden. Für das Batteriemanagement hab ich JuiceDefender und Wifi Wizard installiert: mit diesen 2 Apps hab ich bei eingeschaltetem WLAN und 3G eine extrem gute Akkuleistung. (vergleichbar mit Runnymede AIO) Wer also auf die Vorzüge von Android 4 nicht verzichten will, kann das ROM durchaus jetzt schon verwenden (wenn auch  noch Beta)...

    JB (Jelly Bean) for HTC Desire

    (Android 4.1)  Jelly Bean ROM for HTC Desire Elk759, basiert auf Jelly Bean - Pre-Alpha x von(Nikez) und Features von CyanogenMod10 hat aber als Standard int2ext, kann aber auch mit A2SD installiert werden. Int2EXT ist theoretisch etwas langsamer, hat aber dafür keine Speicherprobleme. Das ROM funktioniert bis dato sehr gut, Android 4.1 wirkt allgemein nochmal einen Tick intuitiver. Seit Version 4.1 gibt es allerdings keinen Flash-Player mehr. Dieser wird auch in zukünftigen Androidversionen nicht mehr verfügbar sein.

    Achtung: die Entwicklung dieses ROMs wurde eingestellt. http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1827934

    es gibt aber einige andere Roms die auf Nikez Jelly Bean basieren, so z.B.:

    Android 4.1.2:  PARANOIDANDROID

    bei diesem ROM kann pro App die Auflösung geändert werden (Hybrid Mode). INT2EXT4+bzw. Google GAPPS müssen nachinstalliert werden, das ROM funktioniert relativ stabil: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1912187

    Generell Android 4.x auf dem HTC Desire (Bravo)

    Das HTC Bravo war zu einer Zeit aktuell, da war Android 4 in weiter Ferne. Ich konnte meist folgendes Phänomen beobachten: Android 4 läuft zwar fühlt sich aber spätestens nach ein paar Tagen etwas träge an. Die ROMs sind offensichtlich alle von einer ähnlichen BASIS und haben meist die selben Probleme: Beispielsweise funktioniert die Kameraansicht oft nicht fehlerfrei: Fotos können aber dennoch fehlerfrei geschossen werden. Wer ein wirklich schnelles und stabiles ROM für das HTC Desire (Bravo) sucht, sollte meiner Meinung nach kein 4.x ROM verwenden, sondern ein ROM mit Android 2.3.x Hier ein Beispiel:

    RSK Sattelite Rosie v.8.2 - stabiles ROM mit Sense 3.5

    für all jene die nicht bereit sind eine Testversion auf ihr Handy zu spielen empfehle ich dieses ROM. Ich verwende dazu eine ext4 Partition mit 1GB (sdext) und CM7 Hboot: Das ROM ist sehr stabil, keine Probleme mit dem internen Speicher auch bei einer großen Anzahl von installierten Apps, sehr gutes Energiemanagement (Akku hält sehr lange); Sense 3.5 holt das Maximum aus der Android 2.3.5 Basis raus. Als Launcher verwende ich den "Go Launcher EX" da dieser ähnlich dem Android 4 Launcher ist. Ist von allen ROMs die ich bisher getestet habe eines der zuverlässigsten.

    Nachdem ich das ROM wirklich lange verwendet habe bin ich auf folgendes Problem gestoßen (war offensichtlich immer schon vorhanden): Ist der Netzmodus auf "GSM/CDMA auto" und das Handynetz bietet nur GSM (schlechter Empfang) kann es passieren, dass das Telefon einfach neu startet, häufig wenn auf der 2ten Leitung wer anklopft. Lösung ist auf WCDMA fixieren, was dazu führt, dass das Handy ohne 3G Netz gleich gar keinen Empfang mehr hat: dafür aber stabil läuft.

    Download siehe http://www.androidrsk.blogspot.co.at/

    Android 4 und Sense 4.1: CoolDroid Revolution v 9

    hab ich selbst noch nicht getestet: hört sich aber viel versprechend an:

    laut den Foreneinträgen auf der xda-developersseite FAZIT: nett aber langsam ...

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1980122

    Android 4.2.2 CM10.1

    mittlerweile funktionieren die 4.xx ROMs relativ gut auf dem Desire, ein Beispiel dafür ist folgendes ROM.

    Nach ein paar Tagen kann ich schon mal sagen: wirkt sehr schnell, funktioniert wirklich gut (auch z.B. wlan tether), einzig die Kamera flimmert ab und zu ein wenig, die geschossenen Fotos sind aber ohne Fehler.

    Stromverbrauch ist mittelmäßig, ich komme aber leicht über den Tag.

    Ich bin derzeit noch beim Testen des ROMs und werde weitere Erfahrungen später hier posten.

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2070704

    noch mehr ROMs bzw. aktuelle Updates:

     neueste Roms für HTC Desire Bravo findest du auf folgender Seite: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=809328

     

    letzte Änderung dieses Artikels: 26.03.2015 21:25



    Feedback: