(1)
Artikel
bewerten
(75% positiv)
(3)

Minecraft FPS Performance auf alten und neuen Computern verbessern

Minecraft-Gastbeitrag von David

Inhalt dieses Artikels:

    Auf den ersten Blick sieht Minecraft sehr einfach aus. Sehr viele Blöcke mit extrem niedriger Auflösung.

    Der ein oder anderen Grafikkarte setzt das Programm dennoch zu. Betroffen sind vor allem Onboard-Grafikkarten oder Laptops. Hinter den Kulissen werden CPU und GPU gefordert um die Minecraftwelt so zusammenzufügen, wie sie dann schlussendlich dargestellt wird. Mit ein paar Tricks kann Minecraft dennoch auch auf einem Low-End PC gespielt werden, bzw. das Spielerlebnis auf einem High-End PC gesteigert werden.

    Voraussetzung

    Bevor wir zum eigentlichen Tunen von Minecraft kommen, sollten wir dafür sorgen, dass am PC keine Einstellungen oder laufende Tasks das Spiel ausbremsen.

    Wichtig ist es, sämtliche nicht verwendete Programme zu schließen. Bei Verwendung eines Laptops, sollte dieser immer am Stromstecker hängen, da im Akkubetrieb meist nicht die volle Leistung zur Verfügung steht. Das Notebook versucht im Akkubetrieb Strom zu sparen. Außerdem sollten die Energieeinstellungen auf maximale Performance im Netzbetrieb gestellt werden. Da für Minecraft JAVA vorausgesetzt wird, spielt die installierte JAVA Version mitunter auch eine Rolle. 

    Die FPS können im Debuging Menü angezeigt werden, dazu einfach F3 drücken.

    Folgende Einstellung liefert bei meinem Rechner im Durchschnitt ca. 90-100 Frames / Sekunde.

    Beim Aufruf der Optionen kann unter anderem das Sichtfeld bestimmt werden. Die Sichtweite wird in Chunks angegeben.

    (1 Chunk entspricht 16 Blöcken)

    In meinem Fall ist die Sichtweite auf 32 Chunks gestellt. Das bedeutet, der Rechner muss jetzt circa 512 Blöcke pro Sekunde (16x32) laden, daher kann es häufiger zu Rucklern kommen. 

     

    Wenn  nun also das Sichtfeld auf 6 Chunks oder weniger minimiert wird,  können an dieser Stelle ordentlich FPS herausgeholt werden. Das Umstellen des Sichtfeldes bringt also über 900% Performancegewinn im Vergleich zum ursprünglichen Wert:

     

    Mods und Texturepacks

    Eine schöne Möglichkeit die FPS zu verbessern ist Optifine (optifine.net).

    Diese Mod macht es möglich deine FPS zu stabilisieren und zu "boosten". Außerdem bietet es viele weitere Features zur Konfiguration der Grafik in Minecraft.  So können Einstellungen getroffen werden, die in der Vanilla-Version (Standard-Version ohne Mods oder dergleichen) nicht möglich sind.

    Zudem gibt es auch Texturen-Pakete (Texture Packs) die deine FPS verbessern können.

    letzte Änderung dieses Artikels: 01.02.2016 21:57



    Feedback: