Software Virtualisierung Anwendungsvirtualisierung Sandbox

Allgemein

Primäres Ziel der Softwarevirtualisierung ist es installierte Programmversionen vom Betriebssystem los zu lösen und ohne der Notwendigkeit einer vorherigen Installation auf dem Rechner zu starten.
D.h. eine virtualisierte Software muss nicht mehr am Rechner installiert sein, sie kann einfach ausgeführt werden. Virtualisierte Software kann dadurch ev. auf Betriebssystemversionen gestartet werden, die nicht unterstützt sind.
Viele Virtualisierungslösungen arbeiten zusätzlich mit einer Sandbox: Änderungen von dem virtualisierten  Programm, werden nicht direkt auf den Rechner geschrieben, sondern in eine virtuelle Registrierung / Filesystem , damit das Programm keinen Schaden am Rechner verursacht, bzw. Konflikte mit anderen Programmen vermieden werden.
Dadurch ist es z.B. möglich auf ein und dem selben Rechner Office 97 / Office XP / Office 2003 / Office 2007 / Office 2010 zu betreiben, bzw. verschiedene Versionen vom Internet Explorer.
Weiters taucht bei der Anwendungsvirtualisierung oft der Begriff Application Streaming auf (speziell bei den Enterprise Produkten). Damit ist gemeint, dass freigegebene virtuelle Programme nur die Bereiche laden, die beim Arbeiten mit diesem Programm benötigt werden. Wird beispielsweise eine zentral freigegebene Anwendung übers Netzwerk gestartet, werden nur Programmteile die zum starten benötigt werden über das Netzwerk geladen, beim Arbeiten mit dem Programm werden nach und nach benötigte Teil angefordert. Dadurch wir der Anwendungsstart beschleunigt und das Netzwerk entlastet.  

Grenzen der Anwendungsvirtualisierung:

Software bei denen bestimmte Treiber installiert werden, Antivirenprogramme, div. VPN Clients, können nicht zur gänze virtualisiert werden. (immer wenn ein Treiber / Hardware im Spiel ist bzw. die Programme sich sehr tief in das Betriebssystem integrieren)

Produkte für Privatanwender

Cameyo

Cameyo ist eine kostenlose Virtualisierungslösung (for "home use"),
funktioniert ohne Server (stand alone), kann (noch) kein Streaming,
Cameyo packt Programme in eine einzelne .exe Datei. (Ähnlich VMWare ThinApp)


siehe Cameyo Download

MOJOPAC

Mojopac virtualisiert Installationen und Einstellungen und macht die Computeroberfläche somit transportabel (lauffähig auf einem USB-Gerät)
Änderungen am System werden auf den USB-Stick geschrieben (Sandbox)
64bit nicht unterstützt (19.10.2010)
MojoPac

Sandboxie

Sandboxie startet Anwendungen in einer Sandbox, um den Rechner nicht zu gefährden. siehe:
Sandboxie

Enterprise Produkte

VMWare Thinapp

Vorteil: stand alone und Agentless: funktionsfähig ohne Serverinfrastruktur bzw. dazugehörigem Agent: der Virtualisierungscode ist in die ausführbare Datei integriert.
Packetierung über Vorher Nachher Snapshot: VMWare Setup Capture (keine Installation erforderlich)
Nachteil: nachträgliche Änderungen an Paketen können nur über das mergen einer geänderten Sandbox, bzw. über manuelle File oder Registrierungsänderungen am Projekt vollzogen werden, es kann nachträglich nicht mehr in den Snapshotprozess eingestiegen werden.
VMWare Thinapp - Softwarevirtualisierung

Novell ZENworks Applicatoin Virtualization

ähnlich VMWare Thinapp; Vorher, Nachher Snapshot;
Software kann in einzelne ausführbare exe Dateien packetiert werden.
Agentless, Streaming Unterstützung, Sandbox
www.novell.com/products/zenworks/applicationvirtualization

Symantec Endpoint Virtualization Suite

vorher: Altiris Software Virtualization Solution (SVS)
bei der Symantec Enpoint Virtualization Suite wird die Software in virtuelle Layer platziert, welche aktiviert und deaktiviert werden können.
Nachteil: momentan nur für 32bit Betriebssysteme (18.10.2010)
www.symantec.com/business/endpoint-virtualization-suite

Citrix Application Streaming

Nachteile:
- Serverinfrastruktur benötigt: XenApp Server
- Clientinstallation (XenApp Client for Hosted Apps; XenApp Client for Streaming
Packetierung über den Citrix Profiler (muss installiert werden)
www.citrix.com

Microsoft APP-V (früher SoftGrid)

Anwendung wir von einem Server zum Client gestreamt
Nachteile:
- Serverinfrastruktur benötigt: App-V Management Server
- Clientinstallation (App-V Client)
Packetierung über den App-V Sequencer: muss installiert werden.
www.microsoft.com/systemcenter/appv/default.mspx 

div. andere Softwarevirtualisierungslösungen:

BoxedApp

ähnlich VMWare ThinApp, Softwareinstallationen werden in eine einzelne .exe Datei gepackt. (Agentless)
BoxedApp verfügt über eine Sandbox (Änderungen des Paketes werden in eine virtuelle Registrierung / Filesystem geschrieben)
boxedapp.com

InstallFree

Softwareinstallationen werden ein die Sandbox geschrieben und daraus kann die Installation in ein einzelnes AOD Files exportiert werden.
Installfree

Spoon Studio (vorher Xenocode Virtual Application Studio)

Anwendung als einzelne exe Datei, msi, USB Gerät, private Cloud. Packete können über Vorher-Nachher Snapshots generiert werden
Xenocode

JauntPE

Open Source Programm um portable Apps zu machen:
JauntPE

Ceedo

ähnlich MOJOPAC, kann mit Ceedo ein portabler virtueller Desktop auf ein USB-Gerät geschrieben werden.
Ceedo

Evalaze

Vorher Nachher Snapshot ähnlich VMWare ThinApp;
Sandbox Umgebung, Paketinformationen werden in eine einzelne .exe Datei geschrieben (ab 10MB zusätzlich ein .dat File, ähnlich VMWare Thinapp) Version 0.8 Preview ist free for personal use
Evalaze Anwendungsvirtualisierung 

eigenstängdige Sandbox, Programme, Virenscanner

Um die Sicherheit zu erhöhen, können div. Virenscanner unsichere Programme in einer Sandbox starten, dies ist auch eine Art der Softwarevirtualisierung,
alle Änderungen des in der Sandbox gestarteten Programmes  werden in die Sandbox umgeleitet und können somit keinen Schaden am Computer verursachen.
Div. Programme nützen eine in das Programm integrierte Sandbox um die Sicherheit zu erhöhen: z.B. gängige Webbrowser

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


veröffentlicht am 29.07.2012 von Bernhard
geändert am 06.11.2015 von Bernhard



Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details