SSD Daten wiederherstellen - gelöschte Dateien retten

Schreibvorgänge auf eine Flash Festplatte (SSD) werden, anders als bei klassischen Festplatten, möglichst auf alle Blöcke (Zellen) verteilt. Gelöschte Dateien werden zudem nicht nur im MFT (Master File Table) als gelöscht markiert, sondern mittels TRIM vom Speicher gelöscht.  Aus diesem Grund können gelöschte Daten einer SSD Festplatte in der Regel nicht wiederhergestellt werden.  

Wear-Leveling

Mit Wear-Leveling ist das Verteilen der Schreibvorgänge gemeint. SSD Festplatten verwenden Wear-Leveling, um die Lebensdauer von SSD Festplatten zu erhöhen. Daten auf einer SSD Festplatte weisen eine höhere Fragmentierung auf. Auf die Performance hat diese keine Auswirkung, sehr wohl aber auf die Datenrettung. Datenrettungsprogramme können die einzelnen Fragmente in der Regel nicht mehr zu einer Datei zusammenfügen. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, setzt TRIM noch eines drauf:

TRIM

Zellen einer SSD Festplatte können nicht beliebig oft beschrieben werden. Für eine höhere Lebenszeit werden die Schreibvorgänge durch den Festplattenkontroller möglichst auf alle freien Zellen verteilt. Ein Schreibvorgang setzt also freie Zellen oder gelöschte Zellen voraus. Würden die Zellen unmittelbar vor dem Schreibvorgang gelöscht werden, würde der Löschvorgang den Schreibvorgang ausbremsen. Aus diesem Grund kommunizieren moderne Betriebssysteme den Löschvorgang mit dem TRIM Befehl an die Festplatte, diese löscht die Bereiche, wenn gerade nichts anderes zu tun ist, komplett von ihrem Speicher. Die Bereiche sind bereit für neue Schreibvorgänge. Ob TRIM aktiviert ist, kann in der Eingabeaufforderung mit dem Befehl: 

fsutil behavior query DisableDeleteNotify überprüft werden.

Bei aktivieren TRIM kommt folgende Ausgabe: 

mit dem Befehl:

fsutil behavior set DisableDeleteNotify 1

kann TRIM deaktiviert werden.

mit dem Befehl:

fsutil behavior set DisableDeleteNotify 0

kann TRIM entsprechend wieder aktiviert werden.

Daten wiederherstellen

Aufgrund der hohen Fragementierung und dem TRIM Befehl, ist eine Wiederherstellung von gelöschten Daten, wie es bei klassischen Festplatten möglich ist, bei einer SSD normalerweise nicht möglich. War die Festplatte allerdings zu beschäftigt, besteht die Chance, dass der TRIM Befehl noch keine Zeit zum Aufräumen hatte. Abhängig vom Festplattenmodell und der Festplattenfirmware, wird der TRIM Befehl zudem unterschiedlich implementiert. Manche Modelle lassen sich mehr Zeit als andere, entsprechend könnte es mit viel Glück möglich sein, doch noch etwas zu retten, dazu:

Backup

Damit es gar nicht erst zum Datenverlust kommt, sollte natürlich ein Backup der Daten eingerichtet werden:  Backup Strategie am Beispiel Windows 10 

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


veröffentlicht am 20.10.2015 von Bernhard
geändert am 26.09.2016 von Bernhard



Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]
✍anonym
erstellt am 12.08.2016 10:08
User: Ella 
Ist das auch bei Externe USB Festplatten mit SSDs so? 

✍anonym
erstellt am 15.12.2015 20:12
User: Autodidakt 
Danke das ich nun etwas wichtiges neues dazu lernen durfte,den TRIM befehl einer SSD kannte ich zwar,jedoch entging mir dabei das jeder versuch einer Datenrettung nun "reine zeitverschwendung" ist.Werde daherr die SSD aus dem fenster werfen und wieder zurueck zur alten klassischen HDD zurueck wechseln....da findet jedes "bikkig tool" selbst noch Datenreste die verwertbar sind.
Schade nur das ich dies auf der "Harten Tour" erlernen musste.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details