Fronius Gen24 Inbetriebnahme: Anschluss > Setup > Anbindung

Eines der ersten Details, die f√ľr die Genehmigung einer PV-Anlage ben√∂tigt werden, sind die Daten des Wechselrichters. In den Jahren 2022/ 2023 war neben den technischen Daten auch die Verf√ľgbarkeit ein Entscheidungskriterium f√ľr die Auswahl. Um den Wechselrichtertyp zu fixieren und den Rest der Anlage besser planen zu k√∂nnen, habe ich als erstes versucht, meinen favorisierten Wechselrichter - den Fronius Gen24 - vorab schon mal zu besorgen. Zwar etwas √ľberteuert, daf√ľr aber lagernd, konnte ich das Ger√§t √ľber Amazon und einem Anbieter bestellen:

auf amazon.de:

Fronius Symo Gen24 10.0 Plus Hybrid Wech...

Verf√ľgbarkeit: Jetzt
Preis: 2.700,00¬†‚ā¨
zum Stand: 21.09.2023 07:00
Details

AC-Verkabelung

‚ö†
An dieser Stelle ist Vorsicht geboten: Die Anschlussarbeiten des Wechselrichters und der Umbau am Stromverteiler m√ľssen von einem konzessionierten Elektriker oder mit entsprechender Bef√§higung durchgef√ľhrt und die lokalen Bestimmungen eingehalten werden.

Nachdem ich den Wechselrichter an die Wand gehängt habe, konnte ich die AC-Seite verbinden, inkl. Smartmeter und Notstromsteckdose:

F√ľr die Anforderungen an die AC-Seite habe ich einen Blick in die Bedienungsanleitung geworfen und zum Wechselrichter ein 5x 6 mm¬≤ Kabel eingesetzt, welches ich an einen 32A Leistungsschutzschalter und nach einem 100mA Fehlerstromschutzschalter (FI) geh√§ngt habe.

Die Kabel f√ľr den PV-Point habe ich √ľber einen FI-/LS-Automaten (RCBO) auf eine Steckdose im Z√§hlerschrank geh√§ngt:

Zwischen dem Z√§hler und den FI's f√ľr die Hausverkabelung habe ich einen Fronius 65A-3 Smartmeter geklemmt und per LAN-Kabel mit dem Wechselrichter verbunden. Etwas √ľberlegt habe ich dabei, von wo ich den Neutralleiter verbinden soll: Die Dokumentation ist hier meiner Meinung nach nicht ganz klar. Nach dem FI, k√∂nnte der Smartmeter einen kleinen Fehlerstrom verursachen und vor dem FI w√§re der Neutralleiter ungesch√ľtzt? Aus den genannten Gr√ľnden habe ich den Smartmeter zun√§chst ohne N-Leiter versucht und siehe da: funktioniert auch.

Nach dem Einschalten des FI und Leistungsschutzschalter meldet sich der Wechselrichter als WLAN-Hotspot.

DC-Verkabelung: Gleichstromseite

Die Gleichstromseite f√ľhrt vom Wechselrichter mit 6 mm¬≤ PV-Kabel √ľber Alu-Rohre in den Dachboden zum Generator-Anschluss-Kasten (GAK):

 

In √Ėsterreich m√ľssen die DC-Kabel innerhalb eines Geb√§udes laut OVE-RICHTLINIE R 11-1 im Mauerwerk oder in elektrisch leitf√§higen Metallrohren oder Metallkan√§len gef√ľhrt werden, daher habe ich f√ľr die Verbindung 32 mm Alu-Rohre verwendet. Nachdem bei meinem Haus kein Blitzableiter vorhanden ist, kommt im GAK ein Typ 2 √úberspannungsableiter zum Einsatz. Der √úberspannungsableiter ist √ľber ein 16 mm¬≤ Erdungskabel mit der Potenzialausgleichsschiene (PAS) im Keller verbunden. Zus√§tzlich zum √úberspannungsableiter im Dachboden habe ich auch im Wechselrichter einen √úberspannungsableiter verbaut, da das Kabel zwischen Wechselrichter und GAK l√§nger als 10 Meter ist.¬†

An dieser Stelle bitte unbedingt die aktuellen lokalen Vorschriften beachten.

Setup √ľber das WLAN des Smartphones

Der WLAN-Hotspot des Wechselrichter besitzt eine Kennung in Form: FRONIUS_???. Nach einem l√§ngeren Dr√ľcken auf die Taste am Wechselrichter, sollte sich dieser via WLAN als verf√ľgbares Netzwerk melden:¬†

Das initiale Passwort f√ľr die Verbindung ist 12345678

Der WLAN Hotspot kann √ľbrigens auch nach der Inbetriebnahme durch ein langes dr√ľcken auf die Taste aktiviert, falls das WLAN ge√§ndert werden soll oder Probleme macht. Die blaue LED f√§ngt dann zu blinken an und der Hotspot ist f√ľr einige Zeit aktiv.

Nach der Verbindung kommt ein Setup-Assistent mit dessen Hilfe die beiden Benutzer: Customer und Technician eingerichtet und deren Passwort vergeben werden kann: 

 

Nach der Passworteingabe f√ľhrt der Wizard durch die Zeit und L√§ndersettings:¬†

Damit sich der Wechselrichter mit dem WLAN-Router verbindet, können die WLAN-Daten mittels des Customer-Users angegeben und das WLAN verbunden werden:

Ab diesem Zeitpunkt kann die IP-Adresse des Wechselrichter in der √úbersicht des Routers, oder alternativ √ľber einen Power-Shell-Befehl gefunden werden. Je nach Router ist der Wechselrichter ev. Auch mit dessen Hostnamen erreichbar, welchen ich mit "PV" festgelegt habe, also: http://pv

Wechsel auf die IP-Adresse im WLAN

Nachdem sich der Router mit dem WLAN verbunden hat, kann das weiter Setup bequem √ľber einen PC stattfinden:

 

Inbetriebnahme Wizard

Bei der eigentlichen Inbetriebnahme ist es essenziell das richtige Land und den vorgeschriebenen Länder Setup auszuwählen, da der Wechselrichter ansonsten nicht ans Netz gehängt werden darf. 

 

‚ö†
Beim L√§nder-Setup handelt es sich um fertige Profile, die das Verhalten des Wechselrichters steuern. Das Profil und die damit verbundenen Werte m√ľssen mit den Vorgaben der Anschlussbest√§tigung des Netzbetreibers √ľbereinstimmen damit die Netzstabilit√§t durch den Einsatz der Anlage nicht gef√§hrdet ist. Z. B. wird mit Q(U) eine spannungsabh√§ngige Blindleistung bereitgestellt.

Unter Ger√§tekonfiguration k√∂nnen dann der Smartmeter, die PV Panels und falls vorhanden, ein Speicher hinzugef√ľgt werden.

   

 

Soweit ist der Wechselrichter jetzt einsatzbereit. 

Fronius Cloud: Solar.Web

Wer die Fronius-Cloud-L√∂sung inklusive Fronius-App n√ľtzen m√∂chte, kann den Wechselrichter mit einem SOLAR.WEB-Konto verbinden:¬†

   

  

 

Nach dem Bestätigen der Email-Adresse geht es weiter mit den persönlichen Daten:

 

Durch die Produktregistrierung kann die Garantie des Ger√§ts kostenlos um 5 Jahre auf insgesamt 7 Jahre erweitert werden. Durch den Einwurf von M√ľnzen k√∂nnen weitere Jahre erworben werden.

API-Zugriff - Home Assistant

Damit ich Home-Assistant mit dem Wechselrichter verbinden kann, habe ich als Erstes die Solar-API aktiviert:

In Home-Assistant kann dann die Integration "Fronius" hinzugef√ľgt und der Wechselrichter verbunden werden:

Wie aus der Adresse ersichtlich ist, findet die Kommunikation mit dem Wechselrichter dabei direkt und ohne Cloud statt.

Neben dem eigentlichen Wechselrichter wird der Angebundene Smart Meter als eigenes Gerät gelistet:

Iso Warning

Folgende Einstellung am Inverter habe ich später noch angepasst: Iso Warnung auf "On"

WLAN-Verbindung sporadisch verloren

Urspr√ľnglich hatte ich alle paar Tage das Problem, dass die WLAN-Verbindung verloren gegangen ist. Aus diesem Grund habe ich von der Herstellerseite eine neue Firmware heruntergeladen und installiert: https://www.fronius.com/en/solar-energy/installers-partners/service-support/tech-support/software-and-updates/symo-gen24plus-update

Fazit

Das Setup des Fronius Gen24 ist denkbar einfach. Dank der vorhandenen Integration f√ľr Home-Assistant bin ich nicht an die Verwendung von Solar.Web gebunden, kann mein Balkonkraftwerk in die Statistik miteinflie√üen lassen und ben√∂tige kein "PREMIUM" um Details zu den historischen Werten √§lter als 3 Tage ansehen zu k√∂nnen.

ūüďĘ Hier wird voraussichtlich am 09.10.2023 ein neuer Beitrag verlinkt werden: Heizung mit Home Assistant steuern Push-Nachrichten erlauben?

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE f√ľr deine Bewertung!

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details