(15)
Artikel
bewerten
(71% positiv)
(36)

überschriebene Datei wiederherstellen - Dateiversionen seit Windows 7

Seit Windows 7 ist es möglich frühere Dateiversionen wiederherzustellen.

Inhalt dieses Artikels:

    Es ist normalerweise natürlich nicht möglich überschriebene Dateien wiederherzustellen,
    es sei denn es wurden vorher entsprechende Vorkehrungen getroffen, am besten ein funktionierendes Backup.
    Zusätzlich können seit Windows 7, also auch in Windows 8 und Windows 10, mit Hilfe der Systemwiederherstellung alte Dateiversionen automatisch gesichert werden.

    Der Systemschutz speichert,  im Gegensatz zum Dateiversionsverlauf, frühere Versionen auf dem selben Datenträger und ist deshalb kein Ersatz für ein Backup.  In diesem Zusammenhang, könnte auch folgender Artikel von Interesse sein Windows 10 - Backup Tool für mehrere Datei-Versionen oder falls bereits Daten gelöscht wurden:  gelöschte Dateien wiederherstellen

    Konfigurieren:

    zum konfigurieren in die Systemsteuerung:
    System und Sicherheit,
    System,
    Erweiterte Systemeinstellungen


    Download

    Durch die Einstellung: Systemeinstellungen und vorherige Dateiversionen wiederherstellen speichert die Systemwiederherstellung bei jedem Wiederherstellungspunkt eine Version der Datei.
    (die Informationen werden in c:\System Volume Information gespeichert)
    durch die Speicherplatzbelegung kann festgelegt werden, wieviel Speicherplatz maximal für die Wiederherstellungspunkte verwendet werden darf. (alte Wiederherstellungspunkte werden automatisch gelöscht, falls der Speicherplatz nicht mehr ausreicht)

    frühere Dateiversion wiederherstellen:

    einfach ein Rechtsklick auf die Datei und dann:
    Öffnen, Kopieren, Wiederherstellen

     


    Download

    letzte Änderung dieses Artikels: 22.09.2015 13:44



    Feedback:

    fd3ebf3bb6c819556ebda4cf764c351b