Ändern der Partition von MBR auf GPT

Top-Artikel in diesem Bereich

Preview Windows 10 BIOS (Legacy) auf UEFI Boot ändern

Windows 10 BIOS (Legacy) auf UEFI Boot ändern

geändert: 15.04.2018 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 16.01.2016)

Beim Installieren von Windows 10 wird, je nach BIOS Einstellung, UEFI oder BIOS als Bootmodus verwendet. Normal müsste der PC bei einem Wechsel von BIOS auf UEFI neu installiert werden, es geht aber auch anders ... ... weiterlesen

Preview Warnung:unbekannter Herausgeber nicht verifiziert-abschalten

Warnung:unbekannter Herausgeber nicht verifiziert-abschalten

geändert: 21.03.2016 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 26.02.2013)

Beim Installieren eines Programms werden eventuell folgende Warnmeldungen angezeigt. ... weiterlesen

per Command Line cmd Treiber installieren: inf

geändert: 27.07.2020 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 29.07.2012)

Windows Treiber können natürlich auch über die Command Line verwaltet werden. Microsoft bietet dazu zwei verschiedene Tools: das in Windows integrierte PnPUtil und als Bestandteil des Windows Driver Kit (WDK) den Befehl: devcon.  ... weiterlesen


Fragen / Kommentare zu Ändern der Partition von MBR auf GPT

(neueste zuerst)


✍anonym
erstellt am 16.02.2021 10:02
Hallo,
leider startet nach der Änderung des Partitions-Formats die Installation nicht mehr, nachdem es eine VM ist, kann ich das oft genug testen.
Es scheint jedenfalls ein Problem bei der Auswahl der Partition zu geben.
Wenn ich die Anleitung verfolge und von Ubuntu starte, sowie per TestDisk die Änderung durchführe, dann habe ich nach Analyse und Quick-Search mehrere Einträge, als im Screenshot.
Ich wähle die erste Partition "System-reserviert" aus und schreibe die Änderung, nach dem Neustart wird kein bootfähiges Medium gefunden.
✍anonym
erstellt am 16.02.2021 20:02
Für alle, die das erfolgreich machen wollen:

1. GPTGEN von SourceForge > entpacken > z.B. C:\TOOLS\GPTGEN
2. Elevated CMD ausführen > C:\TOOLS\GPTGEN\gptgen.exe -w \\.\physicaldrive# > z.B. Drive 0 - dann #=0
> Sollte eine Meldung kommen, dass man mind 33 Sektoren am Ende benötigt, dann muss man noch mittels GParted z.B. 8MB ans Ende der Disk schieben.
3. Herunterfahren und im BIOS auf UEFI wechseln
4. Von Win10-Setup booten und Reparatur-Konsole starten > Eingabeaufforderung ausführen
5. diskpart starten 
> list disk 
> select disk # (wenn Disk1, dann #=1) 
> list  partition 
> select partition # (wenn System-Reserviert 1, dann #=1) 
> delete partition
> create partition efi
> format fs=fat32 quick
> assign letter=m:
> exit
6. notepad > damit man den Laufwerksbuchstaben für die Windows-Partition herausfinden kann > z.B. also D:
7. bcdboot D:\windows /s M: /f All
8. exit
9. Ausschalten
10. Neustarten > Windows startet > msinfo UEFI verifizeren

erstellt von anonym

✍anonym
erstellt am 26.12.2019 22:12
User: Kamaal 
Nach erfolgter, erfolgreicher  Umstellung war die vorletzte Partitionierung aktiv. D.h. 4 statt 3 Partitionen. 
Somit Win 7 gekillt. Konnte die Daten aber via Linux retten.
Nun alles neu aufgesetzt mit Win 10.  Unter dem Strich nichts gewonnen.

✍anonym
erstellt am 29.10.2016 19:10
User: migudent 
Danke für die gute Beschreibung, hat alles geklappt!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen.