(12)
Artikel
bewerten
(81% positiv)
(51)

über einen USB Stick CD/DVD iso Images booten

Einfache Lösung um die meisten bootfähigen CD / DVD iso Images von einem USB-Stick zu starten

Inhalt dieses Artikels:

    Mit Hilfe von Grub4Dos ist es möglich ISO Images zu starten.

    Um die Verwendung des Bootloaders einfacher zu gestalteten, habe ich ein AutoIt Script für Grub4Dos geschrieben.

    iso-Multiboot: Einfacher geht es nicht!

    Die Datei make_me_bootable.exe zusammen mit den iso Images auf einen USB Stick kopieren, make_me_bootable.exe ausführen..
    fertig ist der bootfähige USB-Stick mit Bootmenü.Für den Start muss der PC in den Legacy-Modus gestellt werden, siehe:  Den Computer von USB oder DVD starten - UEFI o. BIOS 

    Die Anpassung des Bootmenüs (automenu.lst) erfolgt durch erneutes Starten der make_me_bootable.exe, in der menu.lst ist Platz für deine eigenen Bootmenüeinträge


    Download

    Der Bootstick verwendet grub4dos und macht in der Konfigurationsdatei automenu.lst einen Eintrag der mit den meisten Images funktioniert. Grub4dos funktioniert nicht mit allen iso Images!

    make_me_bootable.exe Größe:(690.74 kB): Download   
    (neue Version 8.7.2011)

    Voraussetzung

    - ein mit FAT32 formatierter USB-Stick (ist die Standardformatierung beim Kauf),
    - Windows XP / Vista / 7
    - make_me_bootable.exe
    - Optional: Sysinternals contig (siehe File not contiguous)

    Fehler: File not contiguous

    grub4dos hat Probleme fragmentierte iso-Dateien zu laden, Abhilfe schafft z.B.:
    Sysinternals Contig technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897428
    wenn sich die Datei contig.exe im Ordner /boot des USB Sticks befindet, defragmentiert contig die iso Files beim Aufruf von make_me_bootable.exe

    Falls es Probleme beim booten / erstellen gibt, hilft eventuell ein Neuformatieren des Sticks (Für alle die es noch nicht wissen: dabei gehen alle Daten auf dem Stick verloren):


    Download

    was macht die exe genau?

    die make_me_bootable.exe überschreibt den Bootloader des USB Sticks (syslinux),
    kopiert grub4dos und einige zum booten benötigte Dateien auf den Stick.
    Anschließend werden Menüeinträge für die iso Images, wenn diese sich im Ordner /iso auf dem USB Stick befinden, erzeugt. Am Ende werden die .iso Dateien mit Contig (Sysinternals) defragmentiert (falls sich contig.exe im Ordner /boot befindet), um ev. Fehler beim booten zu verhindern.

    Grundsätzlich werden durch das Programm keine Daten auf dem Stick überschrieben oder gelöscht, ich empfehle dennoch ein Backup der Dateien zu erstellen. Außerdem übernehme ich keine Haftung für einen ev. Datenverlust: Benutzung also auf eigene Gefahr.

    make_me_bootable enthält:
    Grub4dos, gna.org/projects/grub4dos               
    Syslinux, syslinux.zytor.com                       

    Unterstützung für Sysinternals Contig
    http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897428

    Installskript: www.autoitscript.com/site/autoit

     

    Artikel im Bereich über einen USB Stick CD/DVD iso Images booten


    Notfall / Antivirus Boot CD (DOS, Bart Pe)
    Überblick über kostenlos erhältliche Boot CDs, bzw. deren Inhalt

    Notfall / Antivirus Boot CD (DOS, Bart Pe)



    Feedback: