bootable USB iso

 

Mit Hilfe von Grub4Dos ist es möglich ISO Images zu starten.

Um die Verwendung des Bootloaders einfacher zu gestalteten, habe ich ein AutoIt Script für Grub4Dos geschrieben.

iso-Multiboot: Einfacher geht es nicht!

Die Datei make_me_bootable.exe zusammen mit den iso Images auf einen USB Stick kopieren, make_me_bootable.exe ausführen..
fertig ist der bootfähige USB-Stick mit Bootmenü.Für den Start muss der PC in den Legacy-Modus gestellt werden, siehe:  Den Computer von USB oder DVD starten - UEFI o. BIOS 

Die Anpassung des Bootmenüs (automenu.lst) erfolgt durch erneutes Starten der make_me_bootable.exe, in der menu.lst ist Platz für deine eigenen Bootmenüeinträge


Download

Der Bootstick verwendet grub4dos und macht in der Konfigurationsdatei automenu.lst einen Eintrag der mit den meisten Images funktioniert. Grub4dos funktioniert nicht mit allen iso Images!

make_me_bootable.exe Größe:(690.74 kB): Download   
(neue Version 8.7.2011)

Voraussetzung

- ein mit FAT32 formatierter USB-Stick (ist die Standardformatierung beim Kauf),
- Windows XP / Vista / 7
- make_me_bootable.exe
- Optional: Sysinternals contig (siehe File not contiguous)

Fehler: File not contiguous

grub4dos hat Probleme fragmentierte iso-Dateien zu laden, Abhilfe schafft z.B.:
Sysinternals Contig technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897428
wenn sich die Datei contig.exe im Ordner /boot des USB Sticks befindet, defragmentiert contig die iso Files beim Aufruf von make_me_bootable.exe

Falls es Probleme beim booten / erstellen gibt, hilft eventuell ein Neuformatieren des Sticks (Für alle die es noch nicht wissen: dabei gehen alle Daten auf dem Stick verloren):


Download

was macht die exe genau?

die make_me_bootable.exe überschreibt den Bootloader des USB Sticks (syslinux),
kopiert grub4dos und einige zum booten benötigte Dateien auf den Stick.
Anschließend werden Menüeinträge für die iso Images, wenn diese sich im Ordner /iso auf dem USB Stick befinden, erzeugt. Am Ende werden die .iso Dateien mit Contig (Sysinternals) defragmentiert (falls sich contig.exe im Ordner /boot befindet), um ev. Fehler beim booten zu verhindern.

Grundsätzlich werden durch das Programm keine Daten auf dem Stick überschrieben oder gelöscht, ich empfehle dennoch ein Backup der Dateien zu erstellen. Außerdem übernehme ich keine Haftung für einen ev. Datenverlust: Benutzung also auf eigene Gefahr.

make_me_bootable enthält:
Grub4dos, gna.org/projects/grub4dos               
Syslinux, syslinux.zytor.com                       

Unterstützung für Sysinternals Contig
http://technet.microsoft.com/de-de/sysinternals/bb897428

Installskript: www.autoitscript.com/site/autoit

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


veröffentlicht am 06.07.2011 von Bernhard
geändert am 12.03.2016 von Bernhard



Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]
✍anonym
erstellt am 15.05.2019 13:05
User: Garfield Berlin 
ad René und sein Posting vom 08.08.2017 06:48 "wann wollen Sie die Seite überholen?"

René hat völlig recht: all diese wunderbaren Seiten, die der Herr Lindner hier mühevoll zusammengestellt und kostenlos für uns alle verfügbar macht, die gehören allermindest 2-3x am Tag überarbeitet und aktualisiert zu werden. Da muss er halt 'mal einen Tag freinehmen, Kontaktpflege & Kids seiner Frau überlassen oder gefälligst jemanden anstellen dafür - Hausarbeit & Garten können ja wohl auch 'mal ein paar Jahre warten...  die Natur kümmert sich schon gut genug um sich und Sauberkeit kann man auch übertreiben...  also: einfach 'mal um halb-fünf aufstehen, auf's Duschen & das Frühstück verzichten (ist gut für die Figur!) und dann hier 'mal ranklotzen; aber flott!!!

Layout könnte auch besser sein: mehr Bildchen, kurze/prägnante Videos und so. Außerdem ist's eine Zumutung, dass man hier suchen muss!  Warum gibt's hier nirgendwo eine Telefonnummer, die man 24x7 anrufen kann???


✍anonym
erstellt am 08.08.2017 06:08
User: René 
Wann wollten Sie diese Seiten überholen? 
Ich sehe immer noch XP, wobei dieses bei mir sicherlich nicht auch noch so daher kam.
Vieles hat sicherlich heute, selbst unter Windows 10, seine Gültigkeit, allerdings sind die meisten Tipps hier seit Windows 10 Geschichte und bestenfalls noch unter Windows 7 gültig. 

✍anonym
erstellt am 18.04.2012 12:04
User: ww 
mir kommt gerade folgender Gedanke zum booten wirklich aller bootfähigen *.iso´s:
  durch eine batch-Datei etc. den Stick beim ersten booten so konfigurieren das nur 
  x.iso bootet (also ohne Bootmanager etc.)z. B. entpacken der x.iso.
  Soll der Ausgangszustand wieder hergestellt werden muß dies durch eine 2. batch-Datei etc. bewerkstelligt werden.

✍anonym
erstellt am 27.10.2011 07:10
User: Don 
"Fehler 62" bei der neuen ComputerBild-Noptfall-CD-iso.

✍anonym
erstellt am 17.09.2011 15:09
User: Don 
contig wurde verwendet, Stick aber nicht neu formatiert, da sich noch andere Daten auf ihm befinden. Habe einfach die iso in den entspr. Ordner gelegt und die exe neu gestartet. Nach dem Booten jedoch lässt sich die neue ios zwar anwählen, wird aber nicht gestartet.

✍anonym
erstellt am 15.09.2011 20:09
User: Don 
wovon hängt es ab, ob ich eine iso verwenden kann oder nicht?
  Mehrere isos gingen bislang nicht, nur Acronis.
✍Bernhard
erstellt am 15.09.2011 20:09
was war der Fehler, hast du contig verwendet oder den Stick neu formatiert? Ich denke Grub4dos hat bei allen Images in denen nochmals ein CD-Rom Treiber geladen wird Probleme?

erstellt von Bernhard

✍anonym
erstellt am 08.07.2011 08:07
User: Don 
Klappt auch nicht. Hier die Meldungen:
  1.)
  Booting Acronis Media.iso
  find -set-root /iso/Acronis Media.iso
  Error 27: Unrecognized Command
  Press any key to continue
  2.)
  Booting cb.iso
  (hd0,0)
  chainloader (0xff) :: chainloader (hd32)
  Error 21: Selected disk does not exist
  Press any key to continue
  
  3.)"android-x86-1.6-r2" bottet zunächst, kommt aber nicht ans Ziel.
  
  Das mit dem Contig hab ich nicht kapiert.
  
  
✍Bernhard
erstellt am 08.07.2011 08:07
Ich denke ich hab das Problem gefunden: wenn im Dateinamen ein Leerzeichen ist hat es nicht funktioniert;  hab eine neue Version hochgeladen: Leerzeichen werden jetzt automatisch in _ umbenannt; Contig ist eine Datei von Sysinternals, welche den Stick defragmentiert,  ist in diesem Artikel beschrieben

erstellt von Bernhard

✍anonym
erstellt am 07.07.2011 20:07
User: Don 
Eins heißt "android-x86-1.6-r2", eins Acronis True Image und dann hab ich noch die Rettungs-CD von Computerbild.
✍Bernhard
erstellt am 07.07.2011 20:07
hab nochmal eine neue Version hochgeladen,  Vielleicht kannst du die Datei zusammen mit contig nochmal testen?

erstellt von Bernhard

✍anonym
erstellt am 07.07.2011 17:07
User: Don 
Leider bootet der Stick nur von 1 der 3 iso-Files und selbst da geht´s dann nicht weiter. Wie müssen die iso-Files erstellt sein?
  Habe bootfähige Cds wie Acronis True Image oder die Rettungs-CD von Computerbild.
✍Bernhard
erstellt am 07.07.2011 17:07
Vielleicht kannst du mir schreiben was nicht booted, dann kann ich ev. noch was anpassen?

erstellt von Bernhard

✍anonym
erstellt am 06.07.2011 19:07
User: Alfred 
perfekte Lösung:
  keine Installation, immer dabei: auf allen Rechnern, keine verbrannten CD Rohlinge mehr

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details