Ubuntu installieren oder Live-System starten

This page is also available in English

Die neueste Ubuntu Version kann von der Herstellerseite heruntergeladen werden:   www.ubuntu.com/

Die Setup DVD eignet sich nicht nur zum Installieren, sie kann auch fĂŒr Test- und Konfigurationzwecke verwendet werden. 
Aktuelle Ubuntu Version: 22.10 (gefunden: 20.10.2022). Ubuntu kann als bootfÀhige DVD oder als bootfÀhiger Live-USB Stick gestartet werden. Bei neueren Versionen lÀuft die Installation prinzipiell gleich. 

starten des Live-Systems: DVD (oder USB) einlegen, PC einschalten

Als erstes muss natĂŒrlich der PC vom Ubuntu Installationsmedium gestartet werden, siehe: Den Computer von USB oder DVD starten - UEFI o. BIOS

Nach der Sprachauswahl kann Ubuntu getestet oder installiert werden. 

Die Ubuntu DVD kann auch ohne Installation gestartet werden: "Ubuntu ohne Installation ausprobieren". Die  Betriebsysteminstallation ist in diesem Modus auch spÀter noch möglich.

Die Live-DVD kann zum Beispiel auf vorhandene Daten des PC zugreifen, auch wenn dieser ĂŒber normalen Weg nicht mehr gestartet werden kann.

GParted Partition Editor

Im Live-System ist als Beispiel ein Programm fĂŒr das Verschieben, Erstellen, Löschen oder Ändern von Partitionen enthalten.

Der GNOME Partition Editor kann auch NTFS-Partitionen verschieben, vergrĂ¶ĂŸern und sogar verkleinern, Ă€hnlich Partition Magic.

Testdisk

Um gelöschte Daten oder Partitionen zu retten, kann das Programm "Testdisk" nachinstalliert werden. Voraussetzung fĂŒr das Nachinstallieren von Paketquellen ist eine Internetverbindung. Testdisk befindet sich in den "universe" Paketquellen, fĂŒr die Auswahl auf "Software und Updates" und "Community-maintained free and open-source software (universe)":

fĂŒr die Installation von Testdisk in das Terminal wechseln:

Die Installation erfolgt mit diesem Befehl:

sudo apt-get update && sudo apt-get install testdisk

Testdisk kann jetzt mit sudo testdisk aus dem Terminal gestartet werden

siehe: gelöschte Partition wiederherstellen: Linux / Windows (fat,ntfs,ext)

Festplattenimage oder Klone

siehe dazu:  Festplatte klonen, kopieren, Image Tools 

Ubuntu installieren

Wer Ubuntu dauerhaft auf dem PC installieren will, kann dies auf einer leeren Festplatte oder durch Überschreiben eines vorhandenen Betriebssystems. Außerdem ist es möglich, Ubuntu und Windows gleichzeitig zu installieren. Die Auswahl des Betriebssystems erfolgt dabei beim Starten des Computers, siehe:  Dualboot - Windows und Linux auf einer Festplatte. 

Die Installation erfolgt ĂŒber die Option "Ubuntu installieren". 

Sollte der PC bereits mit "Ubuntu ohne Installation ausprobieren" gestartet worden sein, kann Ubuntu auch aus dem Live-System installiert werden, dazu am Desktop auf "Ubuntu xx.xx installieren" klicken:

Dem Wizard folgen:
* Sprache auswÀhlen,
* Zeitzone einstellen,
* Tastaturlayout,
* Benutzer und Passwort,
* Festplatte: hier kann auch beispielsweise eine bestehende Windows Partition verkleinert werden,
damit Ubuntu auf einer 2ten Partition Platz hat. siehe Dualboot - Windows und Linux auf einer Festplatte  

Abschließend wird noch einmal eine Zusammenfassung
ĂŒber die Installation angezeigt und dann kann es losgehen:

Install

Falls eine Internetverbindung vorhanden ist, lÀdt Ubuntu
die deutschen Sprachpakete aus dem Internet:

Sprachpakete

wenn alles geklappt hat, erscheint folgende Anzeige

Installation

Die CD aus dem Laufwerk nehmen und mit Enter den Neustart des PCs bestÀtigen.

Nach dem 1ten Start des Systemes hast du die Möglichkeit, Pakete dazu zu installieren:Download

Mit Paketen sind Software-Pakete gemeint, die durch einfaches AuswÀhlen aus dem Internet geladen und installiert werden.
Somit kann Ubuntu jederzeit mit minimalen Aufwand nach deinen BedĂŒrfnissen erweitert werden.

Root-User verwenden

sudo -s 

SSH - Root-User aktivieren

Kennwort setzen:

sudo passwd root

Root fĂŒr SSH erlauben:

sudo vi /etc/ssh/sshd_config

#LoginGraceTime 2m
PermitRootLogin yes # prohibit-password
#StrictModes yes
#MaxAuthTries 6
#MaxSessions 10

SSHD neu starten:

sudo systemctl restart sshd
positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE fĂŒr deine Bewertung!

Aktualisiert: 20.10.2022 von Bernhard 🔔


Top-Artikel in diesem Bereich


Grub installieren setup und einrichten Linux Bootloader
Ubuntu und die meisten anderen Linux-basierten Betriebssysteme verwenden GRUB2 als Boot Loader. In GRUB können Einstellungen, wie das Standardbetriebssystem oder das Verwenden eines Hintergrundbildes eingestellt werden. Außerdem kann GRUB fĂŒr das Laden mehrerer Betriebssysteme konfiguriert werden: Dualboot.

Debian oder Ubuntu Kernel updaten/ tauschen - aktueller Kernel
Der aktuell verfĂŒgbare Linux-Kernel besitzt die Version: 6.0.11 (gefunden: 03.12.2022). Quelle: www.kernel.org. Die Linux-Distributionen, als Beispiel Debian oder Ubuntu setzten neue Kernel-Versionen erst mit etwas Verzögerung ein, entsprechend sind die verwendeten Kernel-Versionen meist etwas Ă€lter.  Welcher Kernel auf einem Linux-System aktiv ist, kann mit folgendem Befehl ausgelesen werden:

Ubuntu Server und Docker installieren - Snap vs. Apt
Mein Ziel war der Einsatz von Docker auf einer selbstgebauten NAS. Als Betriebssystem habe ich die Server-Version von Ubuntu verwendet, welche in Form eines Installationsmediums auf der offiziellen Ubuntu-Seite erhÀltlich ist: ubuntu.com/download/server. Die aktuelle Ubuntu Version ist: 22.10 (gefunden: 20.10.2022).

Fragen / Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]

✍anonym
13.04.2016 06:12
User: axarix 
Wird GRUB 2 versehentlich in den MBR der internen Festplatte des Rechners installiert, ist ein Booten ohne USB-Medium unmöglich! Leider ist der Installationsassistent nicht intelligent genug, um zu erkennen, dass es sich um eine Installation auf ein externes Speichermedium handelt und bietet per Voreinstellung als Ort fĂŒr den Bootloader die interne Festplatte (MBR) an. Die Reparatur des Bootloaders kann – je nach Betriebssystem – sehr aufwĂ€ndig werden.

Daher beim Punkt Bestimmung des Ortes fĂŒr den Bootloader genau aufpassen. Nach dem BetĂ€tigen von "Installieren" oder "Jetzt installieren" ist kein Abbruch mehr möglich (davor kann jederzeit abgebrochen werden). 

✍anonym
03.05.2012 16:54
User: KCQLLZTaVYpVxYOY 
I want to know how open source otpearing system work? So, I installed ubuntu desktop ver: 10.10. The installation is going to easy. But I get a big problem that I couldn't use it, I can't open any mp3 file and any video file too. Please Help Me       ..

✍anonym
25.09.2009 12:40
User: Iris 
Hallo an alle
  Möchte Ubuntu auf meine ext. USB Festplatte installieren. 
  Geht das? Wenn ja wie genau funktioniert das? Ich habe auf C: Vista drauf.
  
  Danke fĂŒr eure Hilfe
  Iris

✍anonym
27.12.2008 21:34
User: Martin 
Ich habe Ubuntu 8.4 nach Windows XP installiert. Um den Linux-Bootmanager Grub wieder loszuwerden, aber trotzdem Linux weiterhin starten zu können, wie folgt vorgehen:
  - Unter Linux zunÀchst den Master-Boot-Record in eine Datei im Root-Verzeichnis der Windows-Partition sichern. Vorausgesetzt, diese ist als /windows gemountet, geht das mit dem Kommando
  dd </dev/sda >/windows/bootsec.ubuntu bs=512 count=1
  Anschließend folgende Zeile in der boot.ini im Abschnitt [operating systems] ergĂ€nzen:
  c:\bootsec.ubuntu="Ubuntu 8.4"
  Danach muss noch der Master-Boot-Record repariert werden. Dazu von der Windows-CD booten und beim ersten Prompt R (Reparatur-Konsole starten) eingeben. Dann die Windows-Installation auswĂ€hlen (meist 1) und das Administrator-Passwort eingeben (meist keines vergeben, also einfach die Return-Taste drĂŒcken). Mit den Kommandos
  fixmbr
  und
  fixboot
  kann das System wieder flott gemacht werden.
  Nach dem nÀchsten Start kann dann mittels Windows-Boot-Manager zwischen Ubuntu und Windows gewÀhlt werden und die externe Platte muss nur noch angeschlossen werden, wenn Ubuntu gebootet werden soll.

✍anonym
25.09.2007 12:21
User: dass 
thanks...\
  

✍anonym
17.07.2007 06:50
User: bene 
hallo
  ich versuch schon seit rund nem moonat ubuntu auf ner externen zum laufen zu kriegen, ber das partitionieren klappt nie(formatierung nach ext3 fehlgeschlagen)
  ich hab schon mehrere builds probiert. kP wie das gehn soll, find auch nix in den helpthemes und kann auch nicht so partitionieren/formatieren.
  uawg:shotmedown@hotmail.de

✍anonym
03.07.2007 07:06
User: Peter 
Ich hab auch Ubuntu installiert, hab es aber auf eine externe Festplatte installiert. Doch jetzt kann ich den PC ohne die externe Festplatte nicht mehr hochfahren. Ubuntu muss doch die Starteinstellung von Windows "geklaut" haben. Sollte mir mal die externe Festplatte kaputt gehen, kann ich den Rest des PCs vergessen. Kann mir jemand sagen wie ich Windows wieder zum laufen bringe ohne vorher die externe Festplatte zu benutzen ? Antwort bitte an: pgh2001@nexgo.de

✍anonym
26.02.2007 12:54
User: ijor 
help themes computer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details