WLAN Router tunen - Latenz, Internet langsam: Bufferbloat

Falls sich das Internet immer wieder mal langsam anfühlt oder hängt, der Speedtest aber die volle Bandbreite anzeigt, könnte das am Puffer des Routers liegen. Für das Optimieren der Download und Upload-Rate sammelt der Router alle Pakete in einem Puffer und ruft diese der Reihe nach ab, was bei einer hohen Auslastung zur Folge hat, dass zwar die Bandbreite voll ausgenutzt wird, die Pakete aber zeit-verzögert abgearbeitet werden: Die Pakete haben eine längere Antwortzeit: Latenz, der Internet-Zugriff fühlt sich langsam an. Als Ursache reicht ein Gerät welches die volle Bandbreite konsumiert. Die Folge ist eine schlechte Performance für die anderen Geräte, zum Beispiel in Online-Meetings oder Online-Games. Das Phänomen wird auch Bufferbloat genannt.  

Bufferbloat testen

Einige Speedtests bieten neben der Down- und Uploadrate auch die Möglichkeit die Latenz die durch Bufferbloat entsteht zu messen, als Beispiel der Test von dslreports.com: www.dslreports.com/speedtest

Folgender Test zeigt eine erhöhte Antwortzeit (Bufferbloat), das Internet fühlt sich während des Tests für alle Geräte entsprechend langsam an: 

Sollte auf der dslreports.com-Seite der Bufferbloat nicht angezeigt werden, hilft ein Klick auf die Settings:

und

Abhilfe zu dem Problem schafft für OpenWrt das Paket SQM (Smart Queue Managment)

SQM-Paket

Das SQM-Paket schaltet den Puffer des Routers nicht aus, es limitiert die Down- und Uploadrate auf bestimmte Werte, wodurch die Leitung nicht vollständig ausgelastet wird.

Nach der Installation des SQM-Paketes können also für den Download und Upload Grenzwerte festgelegt werden. Diese Grenzwerte sollten ein klein wenig unter der Bandbreite des Internet-Provider liegen. Bei meinen Tests war vor allem das Limitieren der Upload-Bandbreite wesentlich, beim Download hält sich das Bufferbloat-Phänomen bei mir in Grenzen.

Installiert habe ich das Paket: luci-app-sqm:

Mein Internetzugang bietet 4MBit Upload, dennoch kann ich hier 4100kbit/s einstellen, darüber steigt dann die Latenz. Der Provider liefert offensichtlich ein bisschen mehr als versprochen:

Hier der Test mit limitierten Upload auf 4100 kbit/s:

siehe auch: https://openwrt.org/docs/guide-user/network/traffic-shaping/sqm

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


Top-Artikel in diesem Bereich

Preview eigene Zertifizierungsstelle - Anleitung Tool XCA

eigene Zertifizierungsstelle - Anleitung Tool XCA

geändert: 08.05.2021 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 05.09.2015)

Mit dem kostenlosen Tool XCA ist es sehr einfach möglich, selbst Zertifikate zu erstellen. ... weiterlesen

Preview was ist localhost, 127.0.0.1 oder ::1, localhost aufrufen

was ist localhost, 127.0.0.1 oder ::1, localhost aufrufen

erstellt: 29.01.2021 von Bernhard

Wäre der Computer ein Haus, wäre "localhost" sowas wie "zu Hause". Kurz und knapp: "localhost" ist der Netzwerkname für das eigene Gerät: für sich selbst. ... weiterlesen

Preview Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable

Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable

geändert: 05.05.2017 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 24.03.2016)

Aufgrund zahlreicher Sicherheitslücken hat Java in der Vergangenheit immer wieder Schlagzeilen gemacht. Schon möglich, dass neuere Versionen etwas sicherer sind, dafür funktionieren aber zahlreiche webbasierte Verwaltungsoberflächen nach einem Update nicht mehr. Wer also keine alte Java-Version auf seinem Rechner installieren will, kann Firefox mit einer alten Java-Runtime (JRE) einfach bei Bedarf aus einem Ordner starten, ganz ohne Installation. ... weiterlesen


Fragen / Kommentare


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen.