mit Hilfe kostenloser Tools eine große Festplatte auf eine kleinere klonen


Fragen / Kommentare zu mit Hilfe kostenloser Tools eine große Festplatte auf eine kleinere klonen

(neueste zuerst)


✍anonym
erstellt am 02.03.2016 16:03
User: Günter 
Hallo, ich möchte auf win 10 umsteigen, bin mir aber nicht sicher, ob bestimmte von mir gekaufte Programme noch laufen. Deshalb wollte ich mit Clonen einer älteren Platte erst mal rumprobieren.
Habe die Quellplatte mit Win7-Bordmitteln von 1,5 GB auf etwas kleiner als Zielplatte (1GB) verkleinert. Da Clonezilla mit "Zielplatte zu klein" abgebrochen hat, sehe ich im Moment 2 Bedienungsfehler von mir:
1. Der freigewordene Speicherbereich der Quellplatte ist nicht "hinten", da ich eine Partition verkleiner habe, die in der Reihenfolge nicht die letzte war. Leider kann ich die dahinter liegende Partition nicht verschieben, da zugriffsgeschützt. Kann dies der  Fehler sein und wenn ja, wie kann man den freien Speicher nach hinten schieben ?
2. Bei der Angabe -ICDS habe ich einfach den Cursor draufgesetzt und Enter. Muss hier etwa wie weiter oben ein "*" eingetragen werden ? Und wenn ja, wie ?
Danke und Gruss
Günter

✍anonym
erstellt am 10.11.2015 12:11
User: Waldheinzel 
Auf die Idee mit dem Verkleinern der Partitionen war ich selbst auch schon gekommen. Allerdings funktioniert es mit Clonzilla eben nicht! Clonzilla bezieht beim Klonen auch die unpartitionierten Plattenteile mit ein und überträgt diese mit und zwar immer in gleicher Größe, wie die Quellfestplatte. Eine Möglichkeit, die ich aber nicht ausprobiert habe, wäre vielleicht, die Partitionen der Quellplatte einzeln nacheinander zu klonen und zu übertragen, weiß aber nicht, ob das Ergebnis dann befriedigt.

Ich habe dann aus den ParagonFestplattentools 2015 die enthaltene Version des Paragon Partitionmanagers verwendet: SSD-Platte über USB-Adapter an das Notebook angeschlossen, Im Partitionmanager "Festplatte kopieren (klonen)" ausgewählt, Quelle und Ziel angegeben - fertig. In 5 Minuten die Festplatten ausgetauscht (Acer Aspire 5750G) - fertig. Klon automatisch vollständig an die Zielfestplatte angepasst. alles funktioniert perfekt. Allerdings hat der Klon- und Kopiervorgang deutlich länger gedauert, als mit Clonzilla, für ca. 70 GB etwa 2 Stunden. Die Paragontools habe ich mal gegen Versandkosten kostenlos von Pearl erhalten. Ansonsten ist der Paragon Partition_Manager durchaus erschwinglich. Für die Datensicherung werde ich aber trotzdem weiter mit Clonzilla arbeiten.
✍Bernhard
erstellt am 10.11.2015 12:11
Hast du die Option "-icds" in CloneZilla verwendet? Durch diese Option schreibt CloneZilla auf die Platte bis kein Platz mehr ist. Wenn die Partition vorher verkleinert wurde hat diese auf der Zielplatte Platz und funktioniert.

erstellt von Bernhard

✍anonym
erstellt am 03.08.2015 11:08
User: Dennis 
Ich kann auch die Kombination Gparted und Redo Backup & Recovery empfehlen. Kann man nicht viel falsch machen.
Die Aktuelle Version von PartedMagic hat die Programme vorinstalliert (kostet mittlerweile aber auch Geld).
Und es gibt eine schlanke Live CD die über die Programmer verfügt.
Habe es mit Windows 7 und Windows 10 erfolgreich getestet.
Einfach die Festplatte die man als Backup haben will mit Gparted verkleinern (vor- und nacher vielleicht einmal defragmentieren)und mit ein paar sehr übersichtlichen klicks das Backup erstellen, sowie wieder herstellen.

✍anonym
erstellt am 03.08.2015 11:08
User: Dennis 
Ich kann auch die Kombination Gparted und Redo Backup & Recovery empfehlen. Kann man nicht viel falsch machen.
Die Aktuelle Version von PartedMagic hat die Programme vorinstalliert (kostet mittlerweile aber auch Geld).
Und es gibt eine schlanke Live CD die über die Programmer verfügt.
Habe es mit Windows 7 und Windows 10 erfolgreich getestet.
Einfach die Festplatte die man als Backup haben will mit Gparted verkleinern (vor- und nacher vielleicht einmal defragmentieren)und mit ein paar sehr übersichtlichen klicks das Backup erstellen, sowie wieder herstellen.

✍anonym
erstellt am 03.11.2014 18:11
User: Ron  
Nachdem ich den Klonvorgang abgeschlossen habe, bekomme ich auf schwarzem Untergrund folgendes angezeigt: "Error 1962: No operating System found. Boot sequence will automatically repeat.". Muss ich im BIOS was verändern oder wurden die Bootsektoren nicht mitgeklont???

✍anonym
erstellt am 01.10.2014 14:10
User: Steve 
Dieser Kommentar geht an Milan - ich hoffe, es ist nicht zu sp:
Dein Problem ist, dass Windows nicht verschiebbare Dateien ans Ende der HDD verschoben hat - dann funktioniert die Windows-interne Verkleinerung nicht. Ich hab's darum mit dem Tool Easeus Partition Master gemacht - damit geht's. Das Tool gibt es auch als Freeware - und das reicht f deine Zwecke vlig aus.

Source: hab's selber so gemacht!

✍anonym
erstellt am 14.09.2014 21:09
User: Milan 
Hi zusammen,

ich will auch meine HDD (1000GB) auf eine SSD (512GB) ertragen und hatte das Problem, dass die Partition der HDD zu groist.

Gesamtkapazit HDD: ca. 900 GB
Freier Speicher HDD: Ca. 720GB

Wenn ich die Partition jedoch mit dem oberen verfahren verkleinern will kann ich sie nur um ca. 10 GB verkleinern. Reicht nicht f meine Zwecke.

Hat jemand eine Hilfe zu bieten?

Danke und Gre,
Milan.

✍anonym
erstellt am 29.01.2014 00:01
User: k. 
danke, danke, danke! ich google den ganzen tag schon und war schier am verzweifeln, dass ich meine zu gro vdi datei (vm) nicht auf eine kleinere per clonezilla klonen konnte! der entscheidene hinweis war das verkleinern der quellpartition! unter wxp mit easus partition master home edition verkleinern und go! vielen lieben dank nochmal :) liebe gre k.

✍anonym
erstellt am 30.09.2013 16:09
User: boern 
ich denke da fehlt noch ein Screenshot: mste nach dem Auswlen von Expert in einem Menvorkommen.

✍anonym
erstellt am 28.09.2013 07:09
User: zimteis 
Anerkennung f die gute Einfrung zum Thema!Manch Insider wird sein kluges Kfchen er meine sicher "dmlich" anmutende Frage schteln. Trotzdem: Wo genau "wle" ich die Option "icds"? Nach dem Prompt in Image 13 eingeben?

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen.