Clonezilla 3.1.0 - bootfähige HDD Clone CD gratis

Live Linux boot CD

Daten

Programm Clonezilla
aktuelle Version 3.1.0
Hersteller Free Software Labs
http://sourceforge.net/projects/clonezilla/
Lizenz GPL

Details

Open Source L√∂sung f√ľr Backup, Restore und Clonen von Festplatten. CloneZilla basiert auf Partitions Imaging und erlaubt es bei einem Virenbefall oder Festplattendefekt das System wieder r√ľckzusichern.
Es gibt 2 Varianten von Clonezilla :
die Clonezilla Server Edition (SE) und die Clonezilla Live CD (welche hier als Download zur Verf√ľgung steht)
die Server Edition unterst√ľtzt Multicasting: dadurch k√∂nnen mehrere Computer gleichzeitig √ľber Netzwerk betankt werden.

Clonezilla clont nur Blöcke auf der Festplatte die auch wirklich verwendet werden.
Clonezilla unterst√ľtzt MS Windows, Linux und MAC Dateisysteme.
Mehr zum Thema Festplatten klonen: Festplatte klonen

Bedienung:  

Booten mit der Live CD:
ausw√§hlen: device-image f√ľr Image Backups, oder device-device f√ľr Festplattenclone
/

bei Imagebackup:

Ziel auswählen: /

dann mit
savedisk die gesamte Festplatte sichern, oder mit
saveparts einzelne Partitionen sichern, bzw.mit
restoredisk Festplattenimages zur√ľckspielen,
restoreparts um einzelne Partitionen zur√ľckzuspielen (m√ľssen vorher angelegt sein)
recovery-iso-zip erzeugt eine bootfähige Wiederherstellungs CD oder DVD (diese muss aber vorher mit savedisk oder saveparts erstellt worden sein) /

Alternativen zu Clonezilla

Clonezilla Versionen

[+]
Version entdeckt
3.1.0 14.06.2023
3.0.3 21.02.2023
3.0.2 21.11.2022
3.0.1 22.06.2022
3.0.0 25.05.2022
2.8.1 08.01.2022
2.8.0 26.11.2021
2.7.3 24.08.2021
2.7.2 02.06.2021
2.7.1 29.01.2021
2.7.0 11.11.2020
2.6.7 03.07.2020
2.5.2-31 12.09.2017
2.5.2-17 11.07.2017
2.4.7-8 05.07.2016
2.4.6-25 31.05.2016
2.4.5-23 11.02.2016
2.4.5-20 03.02.2016
2.4.2-61 20.10.2015
2.4.2-32 05.08.2015
2.4.2-10 09.06.2015
2.3.2-22 18.02.2015
2.3.1-18 10.12.2014
2.2.4-12 17.09.2014
2.2.3-10 20.05.2014
2.2.2-37 17.04.2014
2.2.2-32 01.04.2014
2.2.1-25 14.01.2014
2.2.0-31 26.11.2013
2.2.0-29 19.11.2013
2.2.0-16 29.10.2013
2.1.2-43 27.08.2013
2.1.2-20 09.07.2013
2.1.1-25 03.05.2013
2.1.1-7 19.03.2013
2.1.0-26 27.02.2013
2.0.1-15 18.12.2012
1.2.12-67 27.06.2012
1.2.12-60 30.05.2012
1.2.12-37 28.03.2012
1.2.12-10 30.01.2012
1.2.11-23 29.11.2011
1.2.10-14 22.09.2011
1.2.9-19 26.07.2011
1.2.8-46 28.05.2011
1.2.8-42 13.05.2011
1.2.8-41 10.05.2011
1.2.8-37 04.05.2011
1.2.8-35 28.04.2011
1.2.8-29 19.04.2011
1.2.8-26 12.04.2011
1.2.8-23 29.03.2011
1.2.8-10 07.03.2011
1.2.7-11 07.02.2011
1.2.6-59 13.01.2011
1.2.6-52 12.12.2010
1.2.6-38 31.10.2010
1.2.6-20 08.09.2010
1.2.6-18 03.09.2010
1.2.6-11 27.08.2010
1.2.6-8 19.08.2010
1.2.5-38 29.07.2010
1.2.5-35 20.07.2010
1.2.5-32 06.07.2010
1.2.5-27 15.06.2010
1.2.5-24 08.06.2010
1.2.5-22 01.06.2010
1.2.5-17 22.05.2010
1.2.5-15 11.05.2010
1.2.5-11 04.05.2010
1.2.5-6 24.03.2010

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE f√ľr deine Bewertung!

Aktualisiert: 14.06.2023 von Bernhard |ūüĒĒ | Kommentare:0

‚ě® Ubuntu Server und Docker installieren - Snap vs. Apt | ‚ě¶ Installation | Debian oder Ubuntu Kernel updaten/ tauschen - aktueller Kernel ‚ě®

Top-Artikel in diesem Bereich


Grub installieren setup und einrichten Linux Bootloader

Ubuntu und die meisten anderen Linux-basierten Betriebssysteme verwenden GRUB2 als Boot Loader. In GRUB k√∂nnen Einstellungen, wie das Standardbetriebssystem oder das Verwenden eines Hintergrundbildes eingestellt werden. Au√üerdem kann GRUB f√ľr das Laden mehrerer Betriebssysteme konfiguriert werden: Dualboot.


Debian oder Ubuntu Kernel updaten/ tauschen - aktueller Kernel

Der aktuell verf√ľgbare Linux-Kernel besitzt die Version: 6.5.4 (gefunden: 19.09.2023). Quelle: www.kernel.org. Die Linux-Distributionen, als Beispiel Debian oder Ubuntu setzten neue Kernel-Versionen erst mit etwas Verz√∂gerung ein, entsprechend sind die verwendeten Kernel-Versionen meist etwas √§lter.¬† Welcher Kernel auf einem Linux-System aktiv ist, kann mit folgendem Befehl ausgelesen werden:


Ubuntu installieren oder Live-System starten

Die neueste Ubuntu Version kann von der Herstellerseite heruntergeladen werden:   www.ubuntu.com/

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details