LAN / WLAN Speedtest: Geschwindigkeit im Netzwerk testen

This page is also available in English

Um die Geschwindigkeit im eigenen Netzwerk zu messen, bietet sich das kostenlose Commandlinetool "iPerf" an. Für den Speedtest werden zwei Geräte benötigt. Eines für das Starten des Servermodus, ein anders um sich im Client-Modus auf den Server zu verbinden. Die Ausgabe der tatsächlich gemessenen Geschwindigkeit zwischen den beiden Geräten erscheint sowohl am Server, als auch am Client.

iPerf vs. iPerf3

IPerf ist in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. 

iPerf Mit iPerf ist meist die Version 2 von iPerf gemeint.
iPerf3 Heute wird hauptsächliche die neuere Variante: iPerf3 eingesetzt. iPerf3 wurde von Grund auf neu programmiert und ist nicht rückwärts kompatibel zu iPerf2.

Installation

Debian- oder Ubuntu-Installation

Mit Debian kann iperf einfach über den Paketmanager heruntergeladen werden:

iPerf2: 

sudo apt install iperf

iPerf3:

sudo apt install iperf3

Windows-Installation

Für Windows kann iPerf von folgender Seite heruntergeladen werden: iPerf.fr/iPerf-download.php. Nach dem Extrahieren der Zip-Datei kann die .exe-Datei aus der Eingabeaufforderung gestartet werden. 

Android

Wer die Netto-Geschwindigkeit von einem Smartphone messen will, kann dazu einen der zahlreichen iPerf-Clients für Android verwenden. Ich habe dazu kurz die App "PingTools Network Utilities" als iPerf3-Client getestet. 

Speedtest

Server (hier Linux)

Für einen Speedtest starte ich iPerf auf meiner NAS im Servermodus (Parameter: -s)

user@server:$ iperf3 -s
-----------------------------------------------------------
Server listening on 5201
-----------------------------------------------------------

Client (hier Windows)

Der Speedtest kann jetzt von einem anderen Gerät mit iPerf im Client-Modus durchgeführt werden (Parameter -c). Damit sich der Client auf den Server verbinden, muss zudem die IP-Adresse des Servers angegeben werden:

C:\Users\LiBe>"C:\temp\iperf-3.1.3-win64\iperf-3.1.3-win64\iperf3.exe" -c 192.168.1.5
Connecting to host 192.168.1.5, port 5201
[  4] local 192.168.1.3 port 53240 connected to 192.168.1.5 port 5201
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth
[  4]   0.00-1.00   sec  94.1 MBytes   789 Mbits/sec
[  4]   1.00-2.00   sec  94.9 MBytes   795 Mbits/sec
[  4]   2.00-3.00   sec  95.5 MBytes   802 Mbits/sec
[  4]   3.00-4.00   sec  97.1 MBytes   815 Mbits/sec
[  4]   4.00-5.00   sec  93.1 MBytes   781 Mbits/sec
[  4]   5.00-6.00   sec  94.6 MBytes   793 Mbits/sec
[  4]   6.00-7.00   sec  95.1 MBytes   798 Mbits/sec
[  4]   7.00-8.00   sec  95.6 MBytes   801 Mbits/sec
[  4]   8.00-9.00   sec  94.9 MBytes   796 Mbits/sec
[  4]   9.00-10.00  sec  94.4 MBytes   792 Mbits/sec
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
[ ID] Interval           Transfer     Bandwidth
[  4]   0.00-10.00  sec   949 MBytes   796 Mbits/sec                  sender
[  4]   0.00-10.00  sec   949 MBytes   796 Mbits/sec                  receiver

Client (Android)

In den "PingTools Network Utilities" kann im Menü iPerf einfach eine IP-Adresse eines Rechners mit gestartetem iPerf3 im Servermodus angegeben werden. 

Docker-Version

Alternativ zu den beschriebenen iPerf-Installationen kann auch ein Docker-Container mit iPerf gestartet werden:

Server starten:

docker run  -it --rm --name=iperf3-server -p 5201:5201 networkstatic/iperf3 -s

Client starten:

docker run  -it --rm --name=iperf3-server -p 5201:5201 networkstatic/iperf3 -c 192.168.1.5

Als Client habe ich einen Windows-Rechner mit Docker-Desktop verwendet. Der Windows-10-Rechner mit WSL2 hat eine deutlich schlechtere Netzwerkperformance als die heruntergeladene iPerf3.exe-Datei. Auf meiner Debian-NAS konnte ich zwischen der Docker-Version und der iPerf-Installation keinen Unterschied feststellen. Sollte ich den Grund für die schlechte Performance mit Docker Desktop und Windows herausfinden, werde ich hier ein Update veröffentlichen, bzw. falls jemand die Antwort kennt, bitte gerne in den Kommentaren.

Fazit

Mit iPerf ist es möglich die tatsächliche Geschwindigkeit im Netzwerk zu messen. Speziell im WLAN oder mit Powerline Adapter werden die maximalen Geschwindigkeiten in der Praxis bei weitem nicht erreicht. Anders bei einer LAN-Verkabelung hier kann die maximale Geschwindigkeit zumindest annähernd erreicht werden.

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!

Veröffentlichung: 23.09.2022 von Bernhard


Top-Artikel in diesem Bereich


IP Adressen im Netzwerk finden, auch wenn deren Firewall aktiviert ist
Wer einen schnellen Überblick über alle aktiven Geräte in einem Netzwerk bekommen will, kann dies mit der Netzwerkerkennung, mit Befehlen in der Eingabeaufforderung, in PowerShell oder mit speziellen IP-Scannern. Die zu Beginn dieses Beitrages zusammengestellten PowerShell-Befehle geben einen schnellen Überblick über alle Geräte im lokalen Netzwerk und machen spezielle Programme für das Scannen des Netzwerks eventuell überflüssig. Wer die Befehle gerne in Aktion sehen will, kann dies in meinem Y...

PING mit Port - Windows cmd | PowerShell: Test-Netconnection
Mit dem Tool Ping kann bekanntlich der Zugriff zu einem bestimmten Netzwerkgerät und dessen Antwortzeit getestet werden. Nicht alle Geräte antworten auf einen Ping, möglicherweise aber auf einen bestimmten TCP-Port, vorausgesetzt, es wird darüber ein bestimmter Netzwerkservice zur Verfügung gestellt. Windows PowerShell ermöglicht es, einen bestimmten Port mit Windows Bordmitteln zu testen. Das Tool PSping kann zudem die Antwortzeit auf einen bestimmten Port messen. Wer die Befehle gerne in Aktio...

cmd Befehle für die Netzwerkanalyse
Mit einfachen Befehlen kann ein schneller Überblick über die aktuellen Netzwerkeinstellungen ausgelesen werden, eventuelle Verbindungsfehler gefunden, oder ein Überblick über andere Geräte im Netzwerk verschafft werden. Die hier beschriebenen Befehle sind cmd-Befehle. Die Eingabe erfolgt über die Eingabeaufforderung: cmd, siehe auch das zugehörige YouTube-Video.

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details