WLAN Nutzer anzeigen: verbundene Geräte

This page is also available in English

Um herauszufinden welche Geräte gerade im eigenen WLAN verbunden sind, können diese über den Router oder einen Netzwerkscan angezeigt werden.

Über den Router

Die Verbindung vom Heimnetzwerk auf das Internet findet meist über einen Router des Internetanbieters statt. Klar, dass es über den Router die Möglichkeit gibt, alle verbundenen Geräte anzuzeigen: Die Router besitzen für die Verwaltung einen kleinen Webserver, welche über den Browser aufgerufen werden kann.

Auf einem Windows-Gerät lässt sich die Adresse für das Verwalten des Routers am einfachsten über den ipconfig-Befehl herausfinden, dazu in der Eingabeaufforderung den Befehl "ipconfig" eingeben:

Das Standardgateway ist meist die Adresse des Routers und kann im Browser aufgerufen werden:

Manche Router zeigen Informationen zum Netzwerk ohne einem Benutzernamen und Passwort. Sollte der Router für die Anzeige Anmeldeinformationen benötigen, sind diese entweder auf der Rückseite des Routers oder in den Dokumenten des Providers zu finden.

Je nach Router Modell gibt es verschiedene Menüpunkte für die Übersicht des Netzwerkes: Netzwerk, LAN, WLAN, Status, bzw. ev. auch unter DHCP Leases

Wer im Besitz eines Routers mit OpenWrt ist, findet eine Übersicht über die verbundenen Geräte nach der Anmeldung, direkt auf der Startseite:

Active DHCP Leases, also Geräte die vom Router eine Adresse zugewiesen bekommen haben:

und Gerät die mit dem WLAN verbunden sind unter "Associated Stations":

Informationen zu OpenWRT, siehe auch: Alternative Router Firmware: OpenWrt und nicht mehr DD-WRT, bzw. um zusätzlich auch die Bandbreite einzelner Geräte anzuzeigen: OpenWRT - Bandbreite der einzelnen Geräte anzeigen (Monitor)

Netzwerkscan

Android

Befindet sich des Smartphone im WLAN, kann der Netzwerkscan auch mit einer entsprechenden App erfolgen.

Als Beispiel habe ich die App "Network Analyzer" getestet:
 

Windows

Wer keinen Zugriff auf den Router hat, kann das Netzwerk nach aktiven Geräten scannen. Am einfachsten und ohne Tools geht das in Windows über die PowerShell:

siehe IP Adressen im Netzwerk finden, auch wenn deren Firewall aktiviert ist

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!

Veröffentlichung: 28.03.2022 von Bernhard


Top-Artikel in diesem Bereich


IP Adressen im Netzwerk finden, auch wenn deren Firewall aktiviert ist
Wer einen schnellen Überblick über alle aktiven Geräte in einem Netzwerk bekommen will, kann dies mit der Netzwerkerkennung, mit Befehlen in der Eingabeaufforderung, in PowerShell oder mit speziellen IP-Scannern. Die zu Beginn dieses Beitrages zusammengestellten PowerShell-Befehle geben einen schnellen Überblick über alle Geräte im lokalen Netzwerk und machen spezielle Programme für das Scannen des Netzwerks eventuell überflüssig. Wer die Befehle gerne in Aktion sehen will, kann dies in meinem Y...

PING mit Port - Windows cmd | PowerShell: Test-Netconnection
Mit dem Tool Ping kann bekanntlich der Zugriff zu einem bestimmten Netzwerkgerät und dessen Antwortzeit getestet werden. Nicht alle Geräte antworten auf einen Ping, möglicherweise aber auf einen bestimmten TCP-Port, vorausgesetzt, es wird darüber ein bestimmter Netzwerkservice zur Verfügung gestellt. Windows PowerShell ermöglicht es, einen bestimmten Port mit Windows Bordmitteln zu testen. Das Tool PSping kann zudem die Antwortzeit auf einen bestimmten Port messen. Wer die Befehle gerne in Aktio...

cmd Befehle für die Netzwerkanalyse
Mit einfachen Befehlen kann ein schneller Überblick über die aktuellen Netzwerkeinstellungen ausgelesen werden, eventuelle Verbindungsfehler gefunden, oder ein Überblick über andere Geräte im Netzwerk verschafft werden. Die hier beschriebenen Befehle sind cmd-Befehle. Die Eingabe erfolgt über die Eingabeaufforderung: cmd, siehe auch das zugehörige YouTube-Video.

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details