(0)
Artikel
bewerten
(100% positiv)
(2)

3D Objekte nacheinander drucken: Prusa i3 - Slic3r Prusa

Objekte nacheinander, nicht gleichzeitig

Inhalt dieses Artikels:

    Beim Druck mehrer Objekte in einem Druckjob wird immer ein Layer nach dem anderen gedruckt: Der Druckkopf hüpft von einem Objekt zum anderen, was nicht selten in einer unschönen Narbe endet. Zudem steigt das Risiko bei mehreren Objekten, dass alle Objekte bei einem Problem nicht fertig werden. Aus diesem Grund habe ich versucht die Objekte automatisch nacheinander zu drucken.

     

    Als Slicer verwende ich Slic3r Prusa Edition. Nach ersten Überlegungen bin ich zu dem Ergebnis gekommen: der Drucker muss vorne starten und bei jedem neuen Objekt etwas weiter hinten beginnen, da die Objekte ansonsten durch die Bewegung  der X-Achse umgefahren werden. Zudem sollten die Objekte versetzt gedruckt werden, da andernfalls die Druckdüse oder vielmehr das Kabel im Weg ist. Ich starte also mit dem ersten Druck rechts vorne und der letzte wird dann links hinten gedruckt...

    Auto-Center parts

    Damit in Slic3r die Objekte beliebig platziert werden können, muss die Option "Auto-center parts" deaktiviert werden:

    Erstes Objekt

    Ich platziere das erste Objekt rechts vorne:

    Der End-GCode benötigt natürlich kein Abschalten der Druckdüse und des Heizbettes:

    Als End-GCode für das erste oder weitere Objekte verwende ich folgenden Befehl:

    G1 X0 Y100 ; home X axis middle Y

    Der Druckkopf geht aus dem Weg und startet von links

     

    Im Anschluss exportiere ich den G-code als "Teil 1":

     

    weitere Objekte

    Das nächste Objekt können wir weiter hinten, versetzt platzieren:

    Beim zweiten Objekt entferne ich einfach den angepassten Start-G-code, der Drucker läuft ja bereits ...

    Beim letzen Objekt benötigen wir dann den normalen End G-code.

    Zusammenfügen der G-Code Dateien

    Zu guter Letzt können die G-Code Textdateien der Reihe nach mit einem einfachen Texteditor zusammengefügt werden, indem das zweite Objekt einfach ans Ende der Datei vom ersten Objekt kopiert wird: ab damit zum Drucker und der Druckjob kann starten.

    letzte Änderung dieses Artikels: 13.05.2017 10:15



    Feedback: