kostenlose 3D-Programme im Vergleich FreeCAD vs. OpenSCAD vs. Blender

Die verfügbaren CAD-Programme mit OpenSource-Lizenz können mit kostenpflichtigen Produkten anderer Hersteller nicht wirklich mithalten, dennoch motiviert mich der Gedanke ohne Lizenz auszukommen und daher auf Open-Source-Software zu setzen. Angefangen mit OpenSCAD, bin ich später bei FreeCAD und Blender gelandet.  

OpenSCAD

Objekte werden in OpenSCAD über eine einfache Skriptsprache beschrieben. Das heißt, jedes Objekt ist eine Funktion mit bestimmten Parametern z.B. ein Würfel mit 15mm Kantenlänge: "cube(15)" oder eine Kugel mit 10mm Radius: "sphere(10)". Um mehrere Objekte zu einem zu verschmelzen, können diese mit "union()" zusammengefügt, oder mit intersection() voneinander abgezogen werden.

Aktuelle OpenSCAD Version: 2021.01 (gefunden: 16.07.2021)

Ein Vorteil der Skriptsprache ist, dass für die beschriebenen Elemente Variablen verwendet werden können und diese dadurch zentral angepasst werden können.

Nachdem ich immer wieder mal bestimmte Skripts geschrieben habe, ist mir der Einstieg in OpenSCAD nicht schwer gefallen, dennoch ist das Beschreiben von 3D-Objekten über ein Skript für die meisten Aufgaben komplizierter als über eine GUI, was mich zu FreeCAD geführt hat.

FreeCAD

Angefangen von einfachen geometrischen Formen, bis hin zu komplexen Konstruktionen: FreeCAD ist ein kostenloses CAD-Programm mit allen essenziellen Funktionen. Zugegeben ist mir die Bedienung als Anfänger etwas schwer gefallen, für Konstruktionen ist FreeCAD aber dennoch meine erste Wahl.

Aktuelle FreeCAD Version: 0.19.3 (gefunden: 14.12.2021)

Einfache Formen oder Skizzen

Aktuell verwende ich nicht einmal ansatzweise alle Funktionen von FreeCAD. Für einfache Formen wie Würfel, Zylinder oder Kugeln verwende ich die Arbeitsfläche: Part

Konstruktionen starte ich meist mit einer Skizze im Bereich "Part Design" , welche ich später aufpolstere.

Die Skizze kann zuerst einfach gezeichnet und später um Längenangaben, Winkeln, Abständen oder Beschränkungen ergänzt werden, was diese zum exakten Entwurf macht. 

Zurück im Arbeitsbereich Part,  können verschiedene Teile aus Skizzen oder Zylinder und Würfel markiert und voneinander abgezogen oder Ränder abgerundet werden.

Blender

Blender ist ein unglaublich mächtiges Programm und kann neben dem Modellieren von 3D-Objekten auch Video-Sequenzen rendern und beinhaltet sogar ein Video-Schnittprogramm. Nachdem ich Blender nicht regelmäßig verwende, brauche ich immer wieder Zeit um mich zurechtzufinden. Obwohl die GUI mehrfach optimiert wurde, ist diese für mein Empfinden immer noch nicht wirklich übersichtlich, diese Tatsache ist wahrscheinlich den vielen Möglichkeiten geschuldet die Blender zu bieten hat.

Aktuelle Blender Version: 3.0 (gefunden: 06.12.2021) , siehe auch: Blender

Aktuell verwende ich Blender meist um bestehende STL-Dateien etwas zu modifizieren, siehe als Beispiel meine Brille. 

Details zur Anpassung an meine Gläser: Warum ich mir keine neue Brille kaufen musste.

 

Fazit

Für Konstruktionen eignet sich FreeCAD oder OpenSCAD, Blender eignet sich für das Modellieren von Objekten. Die Kosten für die Open-Source-Programme sind nicht die Lizenzgebühren, sondern die möglicherweise längere Einlernzeit.

  • OpenSCAD kann sicherlich nicht als Ersatz für eine CAD-Anwendung gesehen werden, auch wenn sich über die Skriptsprache sicherlich alles mögliche irgendwie umsetzen lässt.
  • Für meine Einsatzzwecke reichen die Features von FreeCAD, dennoch schätze ich gibt es sicherlich CAD-Programme mit mehr Funktionen und einer intuitiveren Benutzeroberfläche.
  • Blender mangelt es vermutlich weniger an den Features, dafür empfand ich die Bedienung anfangs alles andere als selbsterklärend. Ausgestattet mit dem Wissen über bestimmte Tastenkürzel kann Blender von einem erfahrenen Benutzer dennoch sicherlich sehr effizient bedient werden.
positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


veröffentlicht am 02.06.2021 von Bernhard
geändert am 14.12.2021 von Bernhard


Top-Artikel in diesem Bereich

Preview kostenlose Slicer im Vergleich: PrusaSlicer vs Cura vs Slic3r

kostenlose Slicer im Vergleich: PrusaSlicer vs Cura vs Slic3r

geändert: 13.01.2022 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 27.08.2020)

Ich habe bisher 2 verschiedene Slicer ausgiebig verwendet: Cura und PrusaSlicer. Beide Slicer sind kostenlos, beide liefern mit den Standardeinstellungen des Herstellers brauchbare Ergebnisse, beide haben ihre Stärken und kaum Schwächen. ... weiterlesen

Preview Cura Slicer Ini für Octoprint

Cura Slicer Ini für Octoprint

geändert: 19.05.2020 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 12.04.2017)

Anhand des folgenden Formulars kann auf dieser Seite ein cura-Profil für die Version 15.xx erzeugt werden. ... weiterlesen

Preview Filament wechseln - zweifarbig drucken

Filament wechseln - zweifarbig drucken

geändert: 26.08.2020 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 17.05.2017)

Ich habe nur zum Testen mal versucht das Filament während des Druckens zu wechseln. Der Gcode dafür ist M600, die Ebene kann im Slicer ausgewählt werden. Da der GCode eine reine Textdatei ist, kann diese alternativ durch einen einfachen Editor mit einer Pause versehen werden. ... weiterlesen


Fragen / Kommentare


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen.