Ubuntu Linux als Terminal Server

die Installation eines Terminal Servers unter Ubuntu ist jetzt denkbar einfach:

Mit Hilfe von Open SSH und Neatx k├Ânnen sich mehrere Benutzer einen Linux Rechner teilen.

Die L├Âsung nimmt f├╝r den Datentransport das SSH Protokoll (OpenSSH Server),

der Datenverkehr ist also verschl├╝sselt,

die Verbindung kann somit auch ohne Bedenken ├╝bers Internet stattfinden.

Als Basis f├╝r unseren Linux Terminal Server dient die Ubuntu Desktop Edition. die Installation sudo apt-get install openssh-server add-apt-repository ppa:freenx-team/ppa sudo aptitude update sudo aptitude install neatx-server Client:NX Client um die Verbindung von einem Windows Rechner herzustellen wird der NX Client ben├Âtigt (von NoMachine)

siehe: www.nomachine.com

 

 

Download


Download

durch den Verbindungsaufbau wird, ├Ąhnlich Windows Terminal Services, eine neue Sitzung auf dem Linux Rechner er├Âffnet.

Open SSH Server
Die Verbindung wird vom Open SSH Server entgegengenommen,
es ist also n├Âtig sich Gedanken ├╝ber die SSH Konfiguration zu machen:
ordentliche Passw├Ârter verwenden, bzw. ev. nur gewisse Benutzer am SSH Server zu erlauben:

bearbeiten der sshd_config mit folgendem Befehl:
sudo gedit /etc/ssh/sshd_config
z.B. k├Ânnen mit
DenyUsers root user2 user3 Benutzer vom SSH Server ausgeschlossen werden.

Fehler Internal error Exiting on signal: 15
Nach einigen erfolgreichen Verbindungen hatte ich folgenden Fehler:
Internal Error:
Abhilfe am Client (FreeNX Client):
ein neue Session anlegen mit einem anderen Namen,

oder am Server folgenden Ordner l├Âschen:
/var/lib/neatx/sessions
Im Terminal
rm /var/lib/neatx/sessions/* -r -f
Ich hab die Zeile sicherheitshalber in mein Bootskript integriert.

siehe: http://code.google.com/p/neatx/issues/detail?id=19
positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE f├╝r deine Bewertung!


Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details