Problem gelöst:cmd, BATch Umlaute Windows robocopy chcp 1252


Probleme mit Umlauten in Batch (CMD) Dateien liegen an der Verwendung unterschiedlicher Zeichensätze. So klappt beispielsweise das Kopieren eines Ordners mit Umlauten nicht, da das Batch-Skript diese nicht richtig interpretiert. Wer ein Video bevorzugt, kann sich dazu mein YouTube-Video ansehen.

das Problem: OEM 850, ANSI, UTF-8

DOS und auch die Eingabeaufforderung verwendet OEM 850 und nicht ANSI oder UTF-8 als Zeichensatz. 

Die Batch-Datei wird über den Editor (Notepad) mit Windows-1255 angelegt.

Notepad - chcp 1252

Wer den Standard-Windows Editor (Notepad) verwendet, kann einfach am Beginn der cmd-Datei den Zeichensatz auf 1252 stellen:

chcp 1252

Damit wird die Eingabeaufforderung auf den Zeichensatz 1252 geändert und die mit Notepad abgespeicherte Batch-Datei (im Format 1255) funktioniert. 

Wer die Eingabeaufforderung weiter mit 850 betreiben will, kann alternativ mittels Notepad++ den Zeichensatz der Datei auf 850 oder 852 stellen:

Notepad++ 

Versionsinfo: Notepad++ 8.4.5 erweiterter Texteditor

Language: MS-DOS Style und Encoding Character sets: Central European: OEM 852

  

 

Notepad++ speichert die Datei jetzt als OEM 852, die Eingabeaufforderung interpretiert diese mit der Standardeinstellung: OEM 850

YouTube-Video

Die Änderungen an den File-Kodierungen werden zusätzlich in folgendem YouTube-Video vorgestellt:

weiterführende Themen

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!

Aktualisiert: 21.09.2022 von Bernhard


Top-Artikel in diesem Bereich


Update oder Treiber deinstallieren cmd: DISM
Mit dem Kommandozeilen-Befehl „dism“ können in Windows oder in einem Installationsimage sowohl offline als auch online Einstellungen geändert, Softwarepakete verwaltet und Treiber hinzugefügt oder entfernt werden. DISM ist Bestandteil von Windows 7, 8 und Windows 10. DISM basiert auf der Eingabeaufforderung und funktioniert unabhängig von Windows PowerShell und dotnet Framework. Zudem ist DISM in der Recoverykonsole der Windows Setup DVD enthalten. DISM ist aus di...

Windows fehlende Wiederherstellungspartition erzeugen
Beim Klonvorgang einer großen auf eine kleinere Festplatte habe ich die Wiederherstellungspartition verloren. Soweit nicht schlimm, Windows funktioniert auch ohne Wiederherstellungspartition, im Falle eines Fehlers hilft die Partition allerdings den PC wieder flott zu bekommen. Zusammengefasst ist das mit der Wiederherstellungspartition wie folgt: Solange die Partition noch vorhanden ist, kann diese deaktiviert und in eine Datei geschrieben werden. Wenn die Partition unerwartet abhanden ko...

Localsystem: lokales Systemkonto verwenden - mehr Rechte
Aus Anwendersicht gibt es keinen vernünftigen Grund etwas als „SYSTEM“ zu starten. Wenn der lokale Administrator aber zu wenig Rechte hat, kann „SYSTEM“ den Zugriff dennoch gewähren. Das SYSTEM Konto (Lokales Systemkonto oder local System) hat uneingeschränkte Rechte auf dem Computer. 

Fragen / Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]

✍anonym
09.10.2019 07:40
User: Anonymous 
Für UTF-8 Dateien am Anfang "chcp 65001" verwenden.

Das Setzen der Codepage am Anfang der Batch-Datei erscheint mir die sauberste Lösung, weil man grundsätzlich nicht wissen kann welche Codepage die Shell (cmd) benutzt, besonders wenn die Datei auch auf anderen Rechnern ausgeführt wird. Bei mir z.B. war die Codepage der Shell 437 statt 850.

✍anonym
12.04.2020 18:13
User: Nod15c 
Daten in Excel kopieren/erstellen mit Dateityp - Text (MS-DOS) speichern.
Dateiendungen einblenden im Explorer und .txt zu .cmd wandeln.

✍anonym
gepostet am 16.06.2022 23:25
Und für diejenigen, die kein Excel nutzen wollen/können:
Einfach das in jedem Windows enthaltene Wordpad nehmen. Der Vorgang bleibt (fast) der gleiche.

Daten in Wordpad kopieren/erstellen > Speichern unter > Dateityp: Textdokument - MS-DOS-Format (*.txt) >> Vorsicht, es wird außerdem Unicode (*.txt) und Text (*.txt) angeboten!
Dateiendungen einblenden im Explorer und .txt zu .cmd umbenennen.

Beitrag erstellt von anonym

✍anonym
26.02.2020 16:06
User: Rainer 
Danke … 

✍anonym
08.01.2020 08:10
User: Roger 
ich muss via Commandozeile "C:\Ausführbare Tools\tool.exe" aufrufen aber wegen dem ü geht das nicht, wie macht man dass?

✍anonym
03.12.2019 18:45
User: Hilfesuchender 
Danke, funktioniert und hat mir sehr geholfen.

✍anonym
18.04.2019 13:12
User: TH 
Perfekt. Danke für die Anleitung :)

✍anonym
04.04.2019 09:05
User: BlogLeser 
Wieso soll man die Kodierung/Encoding auf OEM 852 stellen, wenn die Codepage 850 anzeigt?
Die richtige Einstellung ist also Kodierung -> Weitere -> Westeuropäisch -> OEM 850.

Dann kann man im Batch selber äöü verwenden, die werden im Batch und in der Ausgabe richtig dargestellt.

✍anonym
04.04.2019 09:02
User: BlogLeser 
Die Sprache/Language würde ich aktuell eher mit B und Batch wählen. Das gibt die wesentlich schönere Syntax-Anzeige in Notepad++

✍anonym
01.04.2019 14:13
User: Martin 
Für Notepad++ gibt es ein schönes Plugin "AutoCodepage", mit der man die Umstellung der Codepage in Notepad++ automatisch für alle .BAT-Dateien erledigen lassen kann.

✍anonym
26.12.2018 13:50
User: AL 
Super, hat mir geholfen!

✍anonym
24.06.2018 12:19
User: Mario Z. 
Einfach anfangs in Batch schreiben:

chcp 1252>nul 
	SET ue=ü
	SET ae=ä
	SET oe=ö
	SET Uue=Ü
	SET Aae=Ä
	SET Ooe=Ö
	SET ss=ß
chcp 850>nul

REM Der süße Bär
ECHO Der s%ue%%ss%e B%ae%r

✍anonym
19.06.2018 18:26
User: Norbert 
Danke
@Notepad: Codierung setzten hat unter win10 gereicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details