Docker-Container unter Linux starten: verwende Docker Engine

Eine Anleitung fĂŒr die Installation von Docker ist auf der Herstellerseite zu finden. FĂŒr Debian / Ubuntu habe ich die Installation wie folgt durchgefĂŒhrt.

Docker-Engine vs. Docker Desktop

FĂŒr Windows und MAC ist Docker als Docker Desktop verfĂŒgbar. Die Basis fĂŒr Docker unter Windows und MAC liefert eine virtuelle Linux-Maschine, die das AusfĂŒhren von Docker-Containern ermöglicht. Im Gegensatz dazu kann Linux mit Docker-Engine dessen eignen Kernel verwenden und Docker-Container ohne VM ausfĂŒhren. FĂŒr Linux wĂŒrde ich daher Docker-Engine und nicht Docker-Desktop verwenden:

Debian / Ubuntu - Docker Engine Installation:

sudo apt-get install ca-certificates curl gnupg lsb-release
sudo mkdir -p /etc/apt/keyrings
curl -fsSL https://download.docker.com/linux/ubuntu/gpg | sudo gpg --dearmor -o /etc/apt/keyrings/docker.gpg
echo "deb [arch=$(dpkg --print-architecture) signed-by=/etc/apt/keyrings/docker.gpg] https://download.docker.com/linux/ubuntu $(lsb_release -cs) stable" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/docker.list > /dev/null
sudo apt-get update
sudo apt-get install docker-ce docker-ce-cli containerd.io docker-compose-plugin docker-compose

Die aktuelle Version, siehe: https://docs.docker.com/engine/install/

Alternativ: Ubuntu Server – Server Snaps

Beim Setup eines Ubuntu-Servers (ubuntu.com/download/server) kann Docker direkt beim Installieren ausgewÀhlt werden:

Installiert wird dabei die Docker Container Runtime inklusive Docker-compose. 

ⓘ
Hinweis: Snap hat andere Standard-Pfade als eine normale Docker-Installation: /var/snap/docker/common/var-lib-docker/. Da Docker sich um dessen Files kĂŒmmert, sollte es in der Praxis aber keinen Unterschied machen.

Siehe auch: Ubuntu Server installieren

Docker-compose

Docker-compose ermöglicht es mehrere Docker-Container in einer gemeinsamen docker-compose.yml-Datei zu hinterlegen und somit gemeinsam zu Starten oder Upzudaten. Docker-compose kann mit folgenden Befehlen hinzugefĂŒgt werden:

sudo apt install docker-compose

Docker fĂŒr einen bestimmten User ohne root ausfĂŒhren

Damit der angemeldete User Docker-Befehle auch ohne "root" ausfĂŒhren kann, kann dieser wie folgt berechtigt werden:

me@l1:~$ sudo apt install acl
me@l1:~$ sudo setfacl -m user:$USER:rw /var/run/docker.sock

Anleitung fĂŒr folgende Plattformen

FĂŒr die folgenden Plattformen gibt es auf der Herstellerseite eine entsprechende Anleitung fĂŒr die Docker-Installation:

  • Docker Desktop for Linux
  • Docker Desktop for Mac (macOS)
  • Docker Desktop for Windows
  • CentOS
  • Debian
  • Fedora
  • Raspbian
  • RHEL
  • SLES
  • Ubuntu
  • Binaries

Quelle: https://docs.docker.com/engine/install/

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE fĂŒr deine Bewertung!

Aktualisiert: 04.10.2022 von Bernhard | Translation English |🔔

➚ Wenn Ubuntu nicht mehr reagiert: Linux Memory Leak | ➊ Server | npm run watch im Hintergrund ➚
➊ Docker

Top-Artikel in diesem Bereich


Docker Daten speichern: Docker Volumes vs. Host-Ordner

Ich betreibe eine handvoll Docker Container auf einem einzelnen Linux-Host. Docker-Container werden bei einem erneuten erstellen oder beim Austausch auf eine neuere Imageversion bekanntlich ausgetauscht und verlieren dabei alle geĂ€nderten Daten. Um bestimmte Ordner eines Containers permanent zu speichern, mĂŒssen diese ĂŒber Volumes oder Bind-Mounts ausgelagert werden. Ich habe dazu meist bestimmte Pfade der Container in definierten Ordnern am Host verbunden (Bind-Mounts). Mit ein Grund fĂŒr die Ve...


Docker Container GUI grafische WeboberflÀche mit Portainer

UrsprĂŒnglich habe ich Docker rein ĂŒber die Kommandozeile verwaltet, was mit ein paar simplen Befehlen schon sehr einfach ist. Noch mehr Übersicht und eine komfortable Admin-OberflĂ€che liefert Portainer. Portainer selbst kann auch als Docker-Container gestartet werden und macht das Verwalten von Docker-Containern zum Kinderspiel.


MySQL Befehle in Linux: Verbindung, Datenbank, Backup

Hier die wichtigsten Befehle fĂŒr das Verwalten einer MySQL-Datenbank im Terminal.

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details