(0)
Artikel
bewerten
(0)

Festplatte voll - kein Platz - Windows 10 ausmisten

Den Speicherfressern auf der Spur.

Inhalt dieses Artikels:

    Auch wenn Festplatten allgemein immer grösser werden, werden diese trotzdem immer wieder voll. Gerade bei der Verwendung von SSD Festplatten geht der Speicherplatz noch leichter zu neige. Zusätzlich legt das System unnütze temporäre Dateien, Logs oder alte Updatefiles ab. Bei Problemen mit dem freien Speicherplatz, können die folgenden Tipps weiterhelfen ...

    Datenträgerbereinigung

    Windows besitzt ein integriertes Tool um temporäre und unwichtige Daten vom Computer zu löschen, dazu einfach nach "Datenträgerbereinigung" suchen, oder ein Rechtsklick auf das jeweilige Laufwerk:

    Im Anschluss kommt eine Liste mit Dateien die ohne Probleme entfernt werden können und deren freigegebener Speicherplatz:

     

    mittels "Systemdateien bereinigen" können mitunter zusätzliche Systemdateien bereinigt werden.

    In "Weitere Optionen" können Systemwiederherstellung und Schattenkopien bereinigt oder Programme und Features deinstalliert werden:

    Eine weitere neue Option um die eigentliche Windows 10 Installation zu verkleinern bietet die Funktion: CompactOS, siehe:  Windows 10 verkleinern - Speicherplatz sparen 

    Windows 10 Speicherplatzbelegung anzeigen

    In den Einstellungen von Windows 10 kann die Speicherplatzbelegung angezeigt werden:

    Die Speicherplatzbelegung kann bei mehreren Laufwerken, für jedes Laufwerk aufgerufen werden:

    Im Anschluß wird eine sehr einfache Speichernutzung angezeigt. Bei einigen Optionen, wie zum Beispiel bei Systemkomponenten, können keine Details angezeigt werden, der Überblick ist dennoch sehr nett.

    Zum Beispiel können alle installierten Anwendungen nach ihrer Größe sortiert und falls nicht verwendet, deinstalliert werden:

    System- und reservierte Komponenten:

    eine genauere Anzeige  des Speicherverbrauchs liefern zusätzliche Tools, wie zum Beispiel: 

    WinDirStat, Treesize, Treeview oder RidNacs

    zusätzliche Tools

    versteckte Speicherfresser können mit den integrierten Tools meist nicht aufgespürt werden. Einen genauen Gesamtüberblick gibt zum Beispiel das Tool TreeSize Free.

    Hier ein Screenshot einer jungfräulichen Windows Installation:

    Windirstat

     

    TreeSizeFree

    Betriebssystem Einstellungen

    Systemschutz

    dazu auf: Systemwiederherstellung konfigurieren

    hier kann die Speicherplatzbelegung der Wiederherstellungspunkte konfiguriert werden.

    Wer wirklich in Speichernot ist, kann die Systemwiederherstellung auch komplett deaktivieren. Wenn nicht unbedingt nötige, würde ich diese Maßnahme aber nicht empfehlen.

    Ruhezustand deaktivieren

    Zusätzlich kann der Ruhezustand deaktiviert werden. Für den Ruhezustand wird der komplette Arbeitsspeicherinhalt auf die Festplatte in die Datei hiberfil.sys geschrieben. Wenn der Ruhezustand deaktiviert wird, wird diese Datei gelöscht.

     

     

    letzte Änderung dieses Artikels: 22.12.2015 12:33



    Feedback: