3D Slicen - Beispiele und Druckerverbesserungen

Als ersten Slicer habe ich Slic3r versucht, bin aber relativ schnell bei Cura gelandet, da die Ergebnisse ohne Parameter-Anpassungen gleich wesentlich besser ausgesehen haben. Letztendlich bin ich dann beim PrusaSlicerEdition gelandet. Ich werde hier anhand sehr einfacher Beispiele einige Testausdrucke präsentieren.

Für das Slicen habe ich anfangs Repetier-Host verwendet, später Octoprint und schlussendlich PrusaSlicerEdition. 

Das Modell: 1x1 WĂĽrfel, erstellt mit FreeCAD

Slicer: OctoPrint und CURA

In OctoPrint habe ich folgende Einstellungen fĂĽr das Slicen verwendet, als Material zuerst PLA, dann PETG

Die Ini-Dateien dazu habe ich auf dieser Webseite abgelegt: Cura Slicer Ini für Octoprint 

der Druckvorgang:

Temperatur

Bei zu hoher Temperatur gibt das Filament meist leichte Plopgeräusche von sich, zu wenig Temperatur führt meist zu Aussetzern im Druck, speziell bei kleineren Details

PLA:

 

PETG:

Obwohl die Oberfläche bei einer niedrigeren Temperatur sauberer wird, erreicht PETG bei höheren Temperaturen eine bessere Festigkeit, z.b. 240°C

 0,2mm vs. 0,1mm

Flow:

90% Flow

Nicht nur bei zu hoher Temperatur, auch bei zu wenig Flow wird die Oberfläche nicht so präzise: 

Die Ursache fĂĽr zu wenig Flow kann auch an der FilamentzufĂĽhrung liegen.

110% Flow:

120-140% Flow:

Probleme mit der FilamentzufĂĽhrung

Wenn das Filament bei der Zuführung kurz blockiert wird, wirkt sich das folgendermaßen aus: 

Die Ursache für das komplette Aussetzen des Filaments könnte unter anderem auch eine verstopfte Düse sein.

Unter Umständen könnte auch der Filamentdurchmesser für ein schlechtes Druckbild sorgen:

Das Filament sollte neben einer gut gelagerten Filamentrolle mit möglichst wenig Widerstand zur Nozzle führen.

Slic3r Prusa Edition - Extrusion_width:

Mit den Standard-Settings hatte ich in Slic3r etwas zu wenig Extrusion_width, die Oberfläche wird dann etwas durchlässig:

den Standardwert 0, top_infill_extrusion_width auf 0.45 und das Ergebnis sieht bereits viel besser aus:

Meine aktuellen Ini-Dateien habe ich hier abgelegt: Slic3r Prusa Edition ini für Octoprint 

Cooling Fan - PLA

Ohne Zusatz-LĂĽfter auf die DruckdĂĽse (Cooling-Fan) wird das Filament zu langsam fest, das Druckbild schaut dann in etwa so aus:

Mit LĂĽfter kann zudem der Parameter "slowdown_below_layer_time" kleiner eingestellt und das Drucken beschleunigt werden:

Z Wobbling 

Wiederkehrende Rillen im Druck liegen eventuell an einer Unwucht der Z-Achse, siehe auch i3 Anpassungen und Verbesserungen

Nach dem Einbau sind die Layer wesentlich besser ĂĽbereinander:

i3 Drucker-Verbesserungen, siehe: Prusa i3 basierte Drucker: Verbesserungen und Anpassungen

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE fĂĽr deine Bewertung!

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details