Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable

Aufgrund zahlreicher Sicherheitslücken hat Java in der Vergangenheit immer wieder Schlagzeilen gemacht. Schon möglich, dass neuere Versionen etwas sicherer sind, dafür funktionieren aber zahlreiche webbasierte Verwaltungsoberflächen nach einem Update nicht mehr. Wer also keine alte Java-Version auf seinem Rechner installieren will, kann Firefox mit einer alten Java-Runtime (JRE) einfach bei Bedarf aus einem Ordner starten, ganz ohne Installation.  

 

Um eine portable Firefox-Version mit Java zu basteln, werden folgende Downloads benötigt:

Ich habe die Firefox-Version 3.6 zusammen mit den wirklich alten Versionen Java 6u14 und 6u20 getestet. 

Java Portable

Zuerst habe ich Java Portable gestartet und die Dateien in c:\temp exportiert:

Anpassungen

Damit Java später mit Firefox funktioniert, müssen Dateien mit np*.dll aus dem bin-Ordner entfernt werden:

Dateien vom Ordner /bin/new_plugin werden im  /bin - Ordner benötigt:

Firefox Portable

Firefox-Portable muss, genau wie Java, in einen Ordner extrahiert werden. Ich habe wieder c:\temp genommen.

Damit sich Java in Firefox integriert, muss eine ini-Datei im Firefox-Ordner angelegt werden.

FirefoxPortable.ini mit Inhalt:

[FirefoxPortable]

PluginsDirectory=..\CommonFiles\Java\bin

 

Wichtig ist hier die Dateiendung .ini. Sollten bekannte Dateitypen in der Ansicht ausgeblendet werden ist darauf zu achten, dass die Datei nicht unter FirefoxPortable.ini.txt gespeichert wird. Im Editor kann der Dateiname dazu beim Speichern unter Anführungszeichen gestellt werden:

Java sollte jetzt geladen werden, bestimmte Webanwendungen haben allerdings noch ein Problem mit dem Java Deployment Toolkit, dies kann einfach in den Plugins deaktiviert werden:

Cannot determine a valid Java Home

Sollte über die Weboberfläche eine .jnlp Datei gestartet werden, läuft diese nicht mehr im Browser und quotiert mit dem Fehler:

Damit JAVA_HOME nicht angepasst werden muss, kann die JAVA-Anwendung direkt über die Eingabeaufforderung mittels javaws.exe gestartet werden:

"CommonFiles\Java\bin\javaws.exe" "path2downloadedjnlpFile.html.jnlp"

 

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!



Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]

✍anonym
erstellt am 21.05.2019 23:05
User: Alex 
Danke Christian !!!

✍anonym
erstellt am 28.01.2019 14:01
User: Christian 
Hallo Bernhard,

vielen Dank für deine Anleitung. Leider funktioniert die mit aktuellen Versionen wohl nicht mehr. Nach stundenlangem Testen läufts jetzt bei mir wie folgt:

Maximal Firefox Portable 51 in der 32 Bit Version verwenden
Hintergrund:Java läuft nur in der 32 Bit Version von Firefox und seit Version 52 wird kein NPAPI mehr unterstützt
https://www.java.com/en/download/faq/firefox_java.xml

Den Firefox Portable am einfachsten unter C:\FirefoxPortable installieren. 
WICHTIG: Hier die automatischen Updates deaktivieren.

Bei Java ebenfalls nur die 32 Bit Version verwenden. Ich habe das ganze mit der aktuellen Java Portable 8 Update 161 32 Bit getestet. Hier die Dateien am besten in das selbe Verzeichnis wie den Firefox Portable entpacken. Also z.B.
c:\FirefoxPortable\Java

Dann im Verzeichnis c:\FirefoxPortable wie oben beschrieben die FirefoxPortable.ini erzeugen. Hier wird dann der Pfad zu Java hinterlegt und die Firefox Version auf 32 Bit fest eingestellt (Firefox Portable  gibt's nämlich nur als Kombi 32/64 Bit zu Download)
Meine FirefoxPortable.ini hat dann folgenden Inhalt:
[FirefoxPortable]
AlwaysUse32Bit=true
PluginsDirectory=\Java\bin
AllowMultipleInstances=true
DisableSplashScreen=true

Jetzt muss noch Java Portable angepasst werden. Hier in den Ordner C":\FirefoxPortable\Java\bin\plugin2" wechseln und die Datei npjp2.dll in den Ordner "D:\FirefoxPortable\Java\bin\" verschieben.
Jetzt sollte unter der Firefox Add-ons-Verwaltung das Plugin "Java(TM) Platform SE ###" mit drin sein.

Falls das Java Deployment Toolkit als Plugin noch benötigt wird einfach die Dateien von C":\FirefoxPortable\Java\bin\dtplugin" ebenfalls in den Ordner "D:\FirefoxPortable\Java\bin\" verschieben.

Sollte das Plugin nicht verfügbar sein stimmt etwas mit den Dateipfaden nicht bzw. wurde die dll´s nicht richtig verschoben.

Bei Gelegenheit kannst du deine Anleitung ja mala aktualisieren.

Gruß
Christian

✍anonym
erstellt am 30.04.2017 15:04
User: Björn 
Danke für die Anleitung, Nachvollziehbar soweit - jedoch:
Ich habe ein anderes Unterverzeichnis benutzt (sollte ja auch theoretisch funktionieren, da "portable" Versionen?) zum Entpacken - und das auch in der ini-Datei berücksichtigt (s.u.).

In der ersten Variante hat Firefox 3.6 dann das aktuelle Java 8 in der aktuellen Version (131?) gefunden :-( - das ist auf dem Rechner als "nicht-portabel" installiert. Also habe ich das aktuelle Java deinstalliert.

Draufhin hat Firefox 3.6 (obwohl im benachbarten Unterverzeichnis) und mit Verweis in der Ini auf das BIN-Verzeichnis JAVA Portable gar nicht mehr gefunden :-(

Meine Ini lautet:
------
[FirefoxPortable]
LastProfileDirectory=None

PluginsDirectory=..\JP\Java\bin
--------

Und das Unterverzeichnis dafür D:\JP\Java\bin

Das sollte doch klappen?

In D:\JP\FirefoxPortable\Data\settings gibt es auch noch eine FirefoxPortableSettings.ini
Dort habe ich auch noch mal redundant den Pfad eingetragen...

Dennoch findet das Firefox das Java nicht.

Wie sind die Abhängigkeiten?

Viele Grüße

Björn

✍anonym
erstellt am 16.03.2017 21:03
User: Heiko 
Danke, das sparte mir Zeit 

Gruß Heiko

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details