(0)
Artikel
bewerten
(100% positiv)
(2)

Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable

altes Java benötigt? Firefox mit integrierten Java ganz ohne Installation

Inhalt dieses Artikels:

    Aufgrund zahlreicher Sicherheitslücken hat Java in der Vergangenheit immer wieder Schlagzeilen gemacht. Schon möglich, dass neuere Versionen etwas sicherer sind, dafür funktionieren aber zahlreiche webbasierte Verwaltungsoberflächen nach einem Update nicht mehr. Wer also keine alte Java-Version auf seinem Rechner installieren will, kann Firefox mit einer alten Java-Runtime (JRE) einfach bei Bedarf aus einem Ordner starten, ganz ohne Installation.

     

    Um eine portable Firefox-Version mit Java zu basteln, werden folgende Downloads benötigt:

    Ich habe die Firefox-Version 3.6 zusammen mit den wirklich alten Versionen Java 6u14 und 6u20 getestet. 

    Java Portable

    Zuerst habe ich Java Portable gestartet und die Dateien in c:\temp exportiert:

    Anpassungen

    Damit Java später mit Firefox funktioniert, müssen Dateien mit np*.dll aus dem bin-Ordner entfernt werden:

    Dateien vom Ordner /bin/new_plugin werden im  /bin - Ordner benötigt:

    Firefox Portable

    Firefox-Portable muss, genau wie Java, in einen Ordner extrahiert werden. Ich habe wieder c:\temp genommen.

    Damit sich Java in Firefox integriert, muss eine ini-Datei im Firefox-Ordner angelegt werden.

    FirefoxPortable.ini mit Inhalt:

    [FirefoxPortable]

    PluginsDirectory=..\CommonFiles\Java\bin

     

    Wichtig ist hier die Dateiendung .ini. Sollten bekannte Dateitypen in der Ansicht ausgeblendet werden ist darauf zu achten, dass die Datei nicht unter FirefoxPortable.ini.txt gespeichert wird. Im Editor kann der Dateiname dazu beim Speichern unter Anführungszeichen gestellt werden:

    Java sollte jetzt geladen werden, bestimmte Webanwendungen haben allerdings noch ein Problem mit dem Java Deployment Toolkit, dies kann einfach in den Plugins deaktiviert werden:

    letzte Änderung dieses Artikels: 25.03.2016 07:16



    Feedback: