HTML5 kann kein Video: die Browser können es ...

Video und HTML ist dank unz√§hliger Video-Formate und Codecs seit jeher ein eigenes Kapitel. So war das Abspielen von Videos in der Vergangenheit abh√§ngig von den installierten Codecs des Endger√§tes. HTML5 h√§tte das Problem l√∂sen sollen, indem die Webbrowser den Codec f√ľr die Wiedergabe zur Verf√ľgung stellen. Leider gab es bez√ľglich des Standardformates keine Einigkeit und die Frage √ľber das richtige Videoformat kann immer noch nicht hundertprozentig beantwortet werden.

Container und Codec

F√ľr das Abspielen von Videoinhalten wird ein Containerformat verwendet. Der Container ist f√ľr das Speichern und √úbertragen der Video und Audio Codec verantwortlich. Es gibt dabei eine Vielzahl von Container und Codec-Formate. F√ľr das Web sind aber nur eine Handvoll relevant.¬†

Verschiedene Browser unterst√ľtzen dabei unterschiedliche¬†HTML5 Video und Audio Formate, haupts√§chlich aufgrund der Codec-Lizenzen.

Die meisten Browser unterst√ľtzen dabei den H.264-Video Codec und MP3 oder AAC als Audio-Codec¬†in einem MP4 Container. Der¬†lizenzkostenfreie Codec VP8 und Vorbis in WebM¬†wird von nahezu allen Browsern, mit Ausnahme des Internet Explorers und Safari, unterst√ľtzt. F√ľr den Microsoft Edge Browser ist eine zuk√ľnftige Unterst√ľtzung geplant. Zudem gibt es bereits VP9 und VP10 als Nachfolger des VP8 Codecs, was die Verbreitung eines Standards f√ľr alle Browser nicht einfacher macht.

Derzeit ist also H.264 (MP4) das Format, welches von den meisten Browser unterst√ľtzt wird.

Wie löst YouTube das Problem

Youtube l√∂st das Problem, indem mehrere verschiedene Videoformate angeboten werden. Anfangs hat YouTube dabei auf Adobe Flash (formals Macromedia Flash) gesetzt. Da Adobe Flash von modernen Browsern meist nicht mehr unterst√ľtzt wird, bietet¬†YouTube zus√§tzlich auch H.264 und WebM an. Den YouTube-Benutzern wird also die Wahl des geeigneten Video-Formates abgenommen: YouTube k√ľmmert sich darum.

Wer also ohne YouTube, Videos auf seiner Webseite ver√∂ffentlichen will, sollte aus jetziger Sicht H.264 verwenden. Wenn Microsoft und Safari erstmals WebM in seine Browser integriert haben, k√∂nnte auch WebM verwendet werden. Am besten w√§re es, das Video in beiden Formaten zur Verf√ľgung zu stellen.

 

siehe auch: https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Web/HTML/Supported_media_formats

 

Video ins richtige Format, siehe: Video zu mp4

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE f√ľr deine Bewertung!

Aktualisiert: 16.09.2016 von Bernhard |ūüĒĒ | Kommentare:0

‚ě® gratis Bilder f√ľr die Homepage | ‚ě¶ Internet | Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable ‚ě®

Top-Artikel in diesem Bereich


eigene Zertifizierungsstelle - Anleitung Tool XCA

Mit dem kostenlosen Tool XCA ist es sehr einfach möglich, selbst Zertifikate zu erstellen.


Firefox und alte Java Version ohne Installation: Portable

Aufgrund zahlreicher Sicherheitsl√ľcken hat Java in der Vergangenheit immer wieder Schlagzeilen gemacht.¬†Schon m√∂glich, dass neuere Versionen etwas sicherer sind, daf√ľr funktionieren aber zahlreiche webbasierte Verwaltungsoberfl√§chen nach einem Update nicht mehr. Wer also keine alte Java-Version auf seinem Rechner installieren will, kann Firefox mit einer alten Java-Runtime (JRE) einfach bei Bedarf aus einem Ordner starten, ganz ohne Installation.


automatische Umleitung auf https in Chrome löschen: localhost

Beim Aufruf einer Testseite ohne https auf localhost hatte ich vor kurzem folgendes Phänomen: http://localhost wurde auf https://localhost umgeleitet: Die Testseite konnte nicht mehr angezeigt werden.

Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details