Windows Installation auf eine andere Hardware ├╝bersiedeln oder virtualisieren

 

der Festplattencontroller


Bei Windows Vista / Windows 7 / 8 / 10 / Server 2008 ist es meist m├Âglich eine Installation auf einer anderen Hardware zu starten. (sowie bei den meisten Linux Distributionen, ist aber nicht Thema dieses Beitrages)
Windows XP oder Server 2003 und ├Ąltere Versionen haben aber so ihre Probleme, wenn der Festplattencontroller in der neuen Hardware nicht vollkommen identisch ist. (Ausnahme: der Controller kann mit├╝bersiedelt werden: z.B. SCSI-Controller)
Die Treiber m├╝ssen in allen F├Ąllen nach dem umziehen angepasst werden.
Wichtig: Wir ├╝bernehmen keine Garantie, sowie keine Haftung f├╝r Hardwaresch├Ąden oder Datenverlust! die hier beschriebenen Prozeduren sind auf eigenes Risiko!


How To Windows XP / Server 2003


um eine Windows XP oder Server 2003 Installation (f├╝r ├Ąltere Windowsversionen hab ich das nicht getestet) auf eine andere Hardware ubersiedeln zu k├Ânnen gibt es 3 M├Âglichkeiten:

1)den urpr├╝nglichen Rechner vorbereiten:
auf dem urspr├╝nglichen Rechner sysprep ausf├╝hren
sysprep.exe befindet sich bei Windows XP auf der Windows Setup CD: nachdem sysprep ausgef├╝hrt wurde, die Installation auf den neuen Rechner ├╝bersiedeln, siehe ├ťbersiedeln der Installation.
Durch Sysprep l├Ąuft beim booten wieder die Hardwareerkennung, dabei m├╝ssen Angaben wie Produktkey, Hostname, Arbeitsgruppe, ... beantwortet werden.

2)den urspr├╝nglichen Rechner vorbereiten mit devcon:
Vorsicht: kann theoretisch sein, dass der Rechner nach der Verwendung von devcon nicht mehr bootet, also unbedingt eine Sicherungskopie anlegen!
-devcon downloaden : devcon auf Microsoft.com
die exe starten und devcon entpacken
- Eingabeaufforderung ├Âffnen und:
Pfad_zu_devcon\i386\devcon.exe install c:\windows\inf\mshdc.inf PCI\CC_0101
und den Rechner runterfahren, die Installation ├╝bersiedeln: siehe ├ťbersiedeln der Installation
und den neuen Rechner starten

3) die Installation einfach ├╝bersiedeln und dann eine Reparaturinstallation durchf├╝hren siehe: Stop Error 0x0000007B -inaccessible boot device


das eigentliche ├ťbersiedeln der Installation (gilt f├╝r alle Systeme):


Variante 1: die Festplatte einfach von einem Rechner in den anderen stecken.

Variante 2: die Installation mit Hilfe einer Image Software: Ghost, True Image, Drivesnapshot, G4L, ... auf eine neue Festplatte klonen (sichere Variante, da die urspr├╝ngliche Installation nicht ver├Ąndert wird) siehe auch: Festplatten klonen
Die Installation kann auch in eine virtuelle Umgebung geklont werden: VMWare, Virtualbox, Virtual PC, XenServer, ... siehe Rechner virtualisieren

Stop Error 0x0000007B -inaccessible boot device


Falls die Windows Installation nicht vorbereitet wurde siehe How To Windows XP:
Dadurch, dass sich die Hardware ge├Ąndert hat (Bootcontroller), wird das Windows XP Image aber vermutlich mit einem Bluescreen (Stop Error 0x0000007B -inaccessible boot device) starten:
um dies zu umgehen:

Windows Setup CD einlegen:
- to set up Windows now, press ENTER (nicht hier schon mit R in die Recovery Konsole)
-  To repair the selected Windows installation, press R.  
Windows startet das Setup dann erneut, tauscht s├Ąmtliche Treiber aus und repariert sich. Beim Setup m├╝ssen erneut der Produkt Key bzw. die L├Ąndereinstellungen, ... angegeben werden.
nach erfolgreichem Setup:  Treiber anpassen, Laufwerkmappings bzw. die Netzwerkeinstellungen erneut konfigurieren und fertig.

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE f├╝r deine Bewertung!

Beitrag erstellt von Bernhard | Aktualisiert: 23.09.2015 | |­čöö | Kommentare:1

Fragen / Kommentare


(sortiert nach Bewertung / Datum) [alle Kommentare(neueste zuerst)]

✍anonym
11.02.2010 13:44
User: Thomas 
Bei mir wird das Setup nicht ausgef├╝hrt. Ich muss mich dann an meinem Windows anmelden und auf D: ist auch eine SETUP.EXE, doch starten kann ich die nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details