Windows 11 virtuell installieren auch ohne Hardware TPM

Dank Hyper-V kann die Windows 11 Installation ganz einfach auf einem bestehenden Windows 10 Rechner virtuell installiert und getestet werden, auch wenn die Hardwareanforderungen nicht erfüllt sind. Bei meinen Tests verwende ich für die Installation eine 8 Jahre alte Hardware, welche gar keinen TPM verbaut hat. Die Installation als VM bietet die Möglichkeit, Windows 11 in einem Fenster zu starten und entsprechend zu testen: ganz ohne Risiko, die darunterliegende Installation zu gefährden. Voraussetzung ist im Prinzip nur genügend Speicherplatz und Arbeitsspeicher, sowie für Hyper-V eine Windows Pro-Lizenz. Unter VirtualBox kann Windows 11 derzeit nicht Out of the box ohne Hardware TPM oder Anpassung am Windows-Setup installiert werden.  

Windows 11 - Download

Der Download ist ganz offiziell und einfach auf Microsoft-Seite erhältlich:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows11, siehe auch: Windows 10 / 11 - Download Installation - DVD oder USB Boot.

Hyper-V aktivieren

Neben Virtualisierungslösungen, wie VirtualBox, ist es auch mit Hyper-V möglich einen virtuellen PC zu installieren. Hyper-V ist in Windows integriert und kann einfach in den Windows-Features aktiviert werden:

Als Voraussetzung für Hyper-V wird eine Windows 10 Pro, Enterprise oder Education-Lizenz benötigt, 8GByte RAM und eine 64-bit CPU mit integriertem Virtualierungssupport: docs.microsoft.com/en-us/windows-server/virtualization/hyper-v/system-requirements-for-hyper-v-on-windows. All jene die eine Windows 10 Home-Lizenz besitzen, können VirtualBox als Hypervisor einsetzen, leider bietet VirtualBox in der Version 6.1.26 aber keine vTPM Unterstützung. Zur aktuellen VirtualBox-Version, siehe: VirtualBox 6.1.28 - gratis Virtualisierungslösung mit vielen Features.

Windows 11 VM anlegen - HyperV

Wer Hyper-V erfolgreich aktiviert hat, kann darin eine neue VM anlegen,  dazu auf "Neu" und "Virtueller Computer ..."

Im folgenden Dialog einen Namen vergeben:

Für Windows 11 sollte an dieser Stelle Generation 2 verwendet werden:

Im Dialog "Speicher zuweisen" sollten für Windows 11 mindestens 4GB RAM verwendet werden:

Als Netzwerk verwende ich den "Default Switch"

Dann noch die Festplatte, diese lasse ich auf den Standardwerten:

Nun folgt die Auswahl der zuvor heruntergeladenen iso-Datei:

Windows 11 kann auf diesem PC nicht ausgeführt werden

Ohne aktiviertem TPM in den Einstellungen würde sich das Setup mit folgendem Fehler bedanken.

Aus diesem Grund muss noch folgende Einstellung getroffen werden: "Trusted Platform Module aktivieren":

Mit aktivierten TPM in Hyper-V klappt die Installation dann, obwohl mein physischer PC gar kein TPM verbaut hat:

Windows 11 Setup

Nach dem Anlegen der VM kann diese einfach gestartet werden und das Setup lädt die Windows-Installation.

Der Setup-Wizard ist an dieser Stelle nichts neues, erst nach der Installation erscheint Windows 11 in einer neuen Optik:

Erster Start

Beim ersten Start fällt im Vergleich zu Windows 10 dann erstmals das neue Design von Windows 11 auf, vom Prinzip ist das Setup aber ident.

Nachdem ich die Windows Pro-Version beim Installieren ausgewählt habe, bekomme ich die Option Offlinekonto, siehe. Windows 11 (10) ohne Microsoft Konto : lokal - Offline Konto

Windows 11 Desktop

Hardware benötigt TPM 2.0

Aktuell kann ich Windows 11 nur mit der beschriebenen Variante in einer VM testen, da mein Rechner kein TPM verbaut hat:

Installation ohne TPM 2.0

Laut einem Microsoft-Artikel ist es möglich Windows 11 auch ohne TPM 2.0 zu installieren. Ermöglicht wird dies durch das Hinzufügen des folgenden Registry-Keys:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\MoSetup

AllowUpgradesWithUnsupportedTPMOrCPU 1

Als Voraussetzung für den Key wird TPM 1.2 benötigt, siehe: support.microsoft.com/de-de/windows/m%C3%B6glichkeiten-zum-installieren-von-windows-11-e0edbbfb-cfc5-4011-868b-2ce77ac7c70e

Fazit

Mit Hilfe von Hyper-V ist es sehr einfach möglich Windows 11 zu testen.

aktuelle Windows Version, siehe:  Windows 11 21H2 (Build: 22000.194) : aktuelle Version anzeigen

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!


Top-Artikel in diesem Bereich

Preview Windows 10 BIOS (Legacy) auf UEFI Boot ändern

Windows 10 BIOS (Legacy) auf UEFI Boot ändern

geändert: 15.04.2018 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 16.01.2016)

Beim Installieren von Windows 10 wird, je nach BIOS Einstellung, UEFI oder BIOS als Bootmodus verwendet. Normal müsste der PC bei einem Wechsel von BIOS auf UEFI neu installiert werden, es geht aber auch anders ... ... weiterlesen

Preview Warnung:unbekannter Herausgeber nicht verifiziert-abschalten

Warnung:unbekannter Herausgeber nicht verifiziert-abschalten

geändert: 21.03.2016 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 26.02.2013)

Beim Installieren eines Programms werden eventuell folgende Warnmeldungen angezeigt. ... weiterlesen

Preview Ändern der Partition von MBR auf GPT

Ändern der Partition von MBR auf GPT

geändert: 12.04.2017 von Bernhard (Erstveröffentlichung: 10.01.2016)

Für einen Wechsel des Partitionsstils von MBR (Master Boot Record) auf GPT (GUID Partition Table) gab es seitens Microsoft lange Zeit keine Möglichkeit vorhandene Partitionen zu konvertieren.  Dieser Umstand hat sich dank des Commandlinetools "mbr2gbt.exe" geändert, siehe technet.microsoft.com/itpro/windows/deploy/mbr-to-gpt.  ... weiterlesen


Fragen / Kommentare


Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details anzeigen.